+

Pkw kommt von Straße ab

Zwischen Leitzach und Wörnsmühl hat‘s gekracht

Auf der Staatsstraße 2077 ist ein Auto von der Straße abgekommen. Ein Vater und seine Tochter wurden wohl nur leicht verletzt.

+++ Update, 18.30 Uhr +++

Jetzt liegt der Polizeibericht vor

Am Donnerstag, den 28. Mai, gegen 15:15 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Schrobenhausener mit seinem Audi A4 die Staatsstraße im Leitzachtal in Richtung Autobahn. Seine 27-jährige Tochter, ebenfalls aus Schrobenhausen, war Beifahrerin. Am Beginn einer langgestreckten Linkskurve, etwa 1 km vor Unterwartbichl, kam der 58-jährige aufgrund einer bislang unklaren Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben liegen. Die beiden Insassen mussten mit Hilfe der freiwilligen Feuerwehr aus dem Pkw geborgen werden. Vater und Tochter wurden mit Rettungswägen ins Krankenhaus gebracht. Derzeit wird von leichten Verletzungen ausgegangen.

Der Audi wurde aufgrund der steilen Böschung schwer beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 25000 € geschätzt.

Für die Unfallaufnahme und die Bergung musste der betreffende Streckenabschnitt für die Dauer von etwa 2 Stunden durch die Polizei halbseitig gesperrt werden.

+++ Erstmeldung, 16 Uhr +++

Ein Audifahrer aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist am Donnerstagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Leitzach und Wörnsmühl von der Straße abgekommen und blieb an einer Böschung liegen. Zunächst war von einer eingeklemmten Person die Rede. Dem Augenschein nach dürfte der Fahrer aber nicht allzu schwer verletzt sein.  

Polizeibericht folgt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Notarzteinsatz am Gleis: Bahnstrecke bei Hausham wieder frei
Ein Notarzteinsatz am Gleis hat am Mittwochnachmittag zu einer Sperrung der Bahnstrecke zwischen Hausham und Agatharied geführt. Die 80 Fahrgäste konnten im Zug bleiben.
Nach Notarzteinsatz am Gleis: Bahnstrecke bei Hausham wieder frei
Parkchaos: Schliersee will höhere Bußgelder - und plant mehr Gebühren
Falschparker in Schliersee werden immer dreister. Die Gemeinde hofft deshalb auf höhere Bußgelder zur Abschreckung - und plant eine Ausweitung der Gebührenpflicht.
Parkchaos: Schliersee will höhere Bußgelder - und plant mehr Gebühren
Sterbehilfe: Experten im Landkreis fürchten „Geschäft mit dem Tod“
Selbstbestimmt bis in den Tod. Das hat das Bundesverfassungsgericht mit einer wegweisenden Entscheidung ermöglicht. Die Experten im Landkreis bleiben skeptisch.
Sterbehilfe: Experten im Landkreis fürchten „Geschäft mit dem Tod“
Miesbach: Kunstprojekt soll an ALB-Bäume erinnern
Der Asiatische Laubholzbockkäfer hat Miesbach verändert. Viele Bäume wurden gefällt, und das hat Lücken hinterlassen. Diesen Verlust will Bildhauerin Lisa Mayerhofer mit …
Miesbach: Kunstprojekt soll an ALB-Bäume erinnern

Kommentare