+
Der Neuling ist bereits fleißig im Dienst: Das neue Loipenspurgerät, das die Gemeinde Bayrischzell kürzlich angeschafft hat, ist bis zur Bäckeralm unterwegs. Am Steuer sitzt Isidor Scharmann.

Für Langlaufvergnügen bis ins Frühjahr

Bayrischzell nimmt neues Loipenspurgerät in Betrieb

  • schließen

Wer sich um 100 Kilometer Langlaufloipe kümmern muss, darf bei der technischen Ausrüstung nicht sparen. Das dachte sich auch die Gemeinde Bayrischzell und kaufte nun ein neues Spurgerät.

Bayrischzell – Die neue Maschine ersetzt das zehn Jahre alte Vorgängermodell und ist baugleich zum Schwesterfahrzeug, das bereits 2011 angeschafft wurde. „Da tun wir uns mit der Wartung leichter“, erklärt Bayrischzells Geschäftsleiter Josef Acher.

Den Neupreis von 120 000 Euro musste die Gemeinde nicht bar auf den Tisch legen. Dank einem Leasing-Modell werden monatlich 1050 Euro fällig, der Vertrag ist auf zehn Jahre ausgelegt. Das alte Spurgerät haben die Bergbahnen Sudelfeld gekauft, berichtet Kämmerer Josef Teucher. „Das hat noch gar nicht so viel Betriebsstunden auf der Uhr.“ Dies unter anderem deshalb, weil es vorwiegend auf der im Vergleich zum Ursprungtal deutlich kürzeren Geitauer-Runde unterwegs war.

Das Revier des Neulings ist dagegen der Bereich von Bayrischzell bis zur Bäckeralm. Mit Isidor Scharmann sitzt laut Geschäftsleiter Acher „ein echter Spezialist“ am Steuer. Vom Ergebnis können sich die Langläufer dieser Tage selbst überzeugen. Trotz des warmen Regens und der fortgeschrittenen Jahreszeit sind in Bayrischzell die Loipen im Ursprungtal noch allesamt befahrbar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare