+

Gespann umgefallen

90 Minuten Vollsperrung 

Irschenberg - Kleiner Fahrfehler, große Wirkung: Ein Mann aus Vachendorf hat am Freitagmorgen einen langen Stau verursacht. 

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen ist es am Freitagmorgen auf der Autobahn in Fahrtrichtung München gekommen. Grund war ein Verkehrsunfall, der sich kurz gegen 5.45 Uhr nach der Anschlussstelle Irschenberg ereignete. Wie die Autobahnpolizei meldet, war dort ein 43-jähriger Mann aus Vachendorf mit seinem Hyundai nebst mit einem Pkw beladenen Anhänger unterwegs. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach einem Überholmanöver geriet das Gespann ins Schleudern, kippte und legte sich auf die Beifahrerseite. Dabei löste sich der Anhänger vom Zugfahrzeug und ragte, als der zum Stehen gekommen war, mit der Deichsel auf die mittlere Spur. Zwei nachfolgende Fahrzeuge konnten dem Hindernis auf der Fahrbahn nicht mehr ausweichen und fuhren in den Anhänger. Die Pkw – ein Golf einer 23-jährigen Frau und ein Ford Fiesta eines 44-jährigen Mannes, beide aus Kolbermoor – wurden dabei stark beschädigt.

Zwar blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt, jedoch mussten insgesamt fünf Fahrzeuge abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf schätzungsweise 25 000 Euro.

Neben der Autobahnpolizei Holzkirchen waren die Feuerwehr Irschenberg mit vier Fahrzeugen und 15 Mann sowie die Autobahnmeisterei mit fünf Mann und zwei Fahrzeugen für Reinigungs- und Aufräumarbeiten im Einsatz.

Die Autobahn musste dafür eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Der dabei entstandene Stau löste sich erst gegen 8.15 Uhr vollständig auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef
Das Finanzamt Miesbach braucht einen neuen Chef. Gerd Seubert übernimmt zum 1. Juni die Leitung des Finanzamts Traunstein, wie das Finanzministerium am Mittwoch …
Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef
Vandalismus im Einkaufszentrum: Betreiber reagiert auf erschreckende Zustände
Seit Jahren wird das Oberlandcenter in Miesbach von Vandalismus-Fällen in Atem gehalten. Um die Probleme in den Griff zu bekommen, werden nun Videokameras eingesetzt.
Vandalismus im Einkaufszentrum: Betreiber reagiert auf erschreckende Zustände
WBG-Neubau an Alpenstraße: Keller würden die Mieten verteuern
Die WBG kann weiterplanen. Der Haushamer Bauausschuss hat den Abriss und Neubau der Mehrparteienhäuser an der Alpenstraße befürwortet. Wenn auch mit einigen Auflagen.
WBG-Neubau an Alpenstraße: Keller würden die Mieten verteuern
SPD-Mitgliederentscheid „schlicht verfassungswidrig“
Paul Kirchhof hält den derzeit laufenden SPD-Mitgliederentscheid für verfassungsrechtlich bedenklich. „Man könnte dagegen klagen“, sagt der frühere Verfassungsrichter.
SPD-Mitgliederentscheid „schlicht verfassungswidrig“

Kommentare