Die Polizei meldet zwei Auffahrunfälle (Symbolfoto).
+
Die Polizei meldet zwei Auffahrunfälle (Symbolfoto).

Zwischen Agatharied und Miesbach

Auffahrunfälle enden glimpflich

  • Stephen Hank
    vonStephen Hank
    schließen

Zu zwei Auffahrunfällen ist es am Dienstagnachmittag zwischen Agatharied und Miesbach gekommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand

Agatharied/Miesbach – Nach Polizeiangaben befuhr ein 18-jähriger Schlierseer gegen 16.45 Uhr mit seinem Ford die Bundesstraße 307 von Agatharied kommend in Richtung Miesbach. Er übersah, dass ein vor ihm fahrender BMW, welcher von einem 25-jährigen Brunnthaler gelenkt wurde, verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf.

Da man zunächst von einer verletzten Person ausging, wurden über die integrierte Rettungsleitstelle die Feuerwehr Agatharied und ein Rettungswagen zum Einsatzort beordert. Glücklicherweise wurde durch den Unfall jedoch niemand verletzt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro. Während der Unfallaufnahme lenkte die Feuerwehr den Verkehr und reinigte anschließend die Fahrbahn. Es kam in beide Richtung zu Stauungen im Feierabendverkehr.

Gegen 17.25 Uhr kam es infolge des stockenden Verkehrs vom vorangegangenen Unfall in Fahrtrichtung Agatharied zu einem weiteren Auffahrunfall. Im stark einsetzenden Schneefall befuhr eine 59-jährige Schlierseerin mit ihrem VW die Bundesstraße 472 zwischen Miesbach und Agatharied. Sie übersah den vor ihr verkehrsbedingt bremsenden Opel eines 53-jährigen Haushamers und fuhr in Folge dessen auf den Vordermann auf. Mit rund 1000 Euro entstand vergleichsweise geringer Sachschaden. Verletzt wurde auch hier glücklicherweise niemand. Auch hier kam es in beide Fahrtrichtungen zu Stauungen.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare