+
Brand in einer Haushamer Lackiererei - die Feuerwehren Miesbach und Hausham waren mit 20 Mann vor Ort.

10.000 Euro Schaden

Brand in Haushamer Lackiererei - 20 Mann im Einsatz

Die Feuerwehren Miesbach und Hausham mussten am Donnerstag früh raus: In einer Haushamer Lackiererei hat es zu schmoren begonnen. Der Sachschaden ist hoch.

Hausham - Die Polizei Miesbach berichtet: Am 27.07.2017 kam es gegen 06:30 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in einer Lackiererei in der Industriestraße in Hausham. Ursächlich war ein Elektroverteilerkasten, welcher aufgrund eines technischen Defektes zu schmoren begann. Infolge daraus entstand eine starke Rauchentwicklung. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000,- Euro. Die FFW Hausham und Miesbach waren mit 20 Mann vor Ort.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr-Großeinsatz in Irschenberg: Das steckte dahinter
„Rauchentwicklung aus Gebäude“: Diese Meldung hat am Mittwochmittag für einen Großeinsatz in Irschenberg gesorgt. Doch dahinter steckte etwas ganz anderes.
Feuerwehr-Großeinsatz in Irschenberg: Das steckte dahinter
Rettungshubschrauber im Einsatz - 75-jähriger Radfahrer schwer gestürzt
In Hausham kam der Rettungshubschrauber zum Einsatz. Ein 75-Radfahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Er wird wohl überleben.
Rettungshubschrauber im Einsatz - 75-jähriger Radfahrer schwer gestürzt
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Nachdem die Staatsanwaltschaft in der Causa Kreidl Anklage erhoben hat, leitet die oberste Beamten-Aufsicht Bayerns ein Disziplinarverfahren ein - gegen den ehemaligen …
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Großbrand in Weyarn: Polizei nennt mögliche Brandursache - 200.000 Euro Schaden
Ein Großbrand rief in der Nacht auf Mittwoch mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis auf dem Plan. Ein Wohnhaus aus Holz stand in Weyarn (Stürzlham) in Flammen.
Großbrand in Weyarn: Polizei nennt mögliche Brandursache - 200.000 Euro Schaden

Kommentare