+
Überhitzt: Die Feuerwehr Agatharied löscht die Flammen am Skoda.

Feuerwehren im Einsatz

Brennende Autos auf der Autobahn und am Krankenhaus

Zwei Fahrzeugbrände haben am Mittwochmittag die Feuerwehren im Landkreis beschäftigt. Zuerst ging ein Mercedes auf der A8 in Flammen auf, dann ein Skoda beim Krankenhaus.

Irschenberg/Agatharied - Der erste Vorfall ereignete sich auf der A 8 am Bergabstück des Irschenbergs Richtung Salzburg. Ein Mercedes mit Münchner Kennzeichen fing dort gegen 12.15 Uhr zu rauchen an. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, stellte der Fahrer seinen Wagen sofort auf dem Seitenstreifen ab. Kaum waren die beiden Insassen ausgestiegen, stand die Bodenplatte in Flammen. 

Durch die starke Rauchentwicklung und die aufwendigen Löscharbeiten durch die Feuerwehren Irschenberg und Weyarn musste die Autobahn für eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Es bildete sich ein langer Stau. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 13 000 Euro. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Gleiches gilt für den Skoda Octavia eines 20-jährigen Miesbachers, der gegen 13.15 Uhr auf dem Krankenhaus-Parkplatz in Agatharied in Flammen aufging. Wie die Polizei Miesbach berichtet, hatte der Mitarbeiter der Klinik zuvor mehrfach Probleme mit der Batterie seines Wagens. Die Feuerwehr Agatharied löschte den Brand. Die Schadenshöhe ist aufgrund des hohen Alters des Autos nicht mehr zu beziffern.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Es soll sich was bewegen beim Radweg-Netz im Landkreis. Bei der ersten Miesbacher Radloffensive haben Experten und Kommunalpolitiker mögliche Routen besprochen. Das sind …
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Weg vom Abendgeschäft: Kaminstubn-Chefin betreibt Tagesbar in Neuhaus
Acht Jahre herrschte Stille im Erdgeschoss des Neuhauser Bahnhofgebäudes. Nun kehrt mit dem Café „La Stazione“ wieder neues Leben ein. Dafür verlieren die Kaminstubn …
Weg vom Abendgeschäft: Kaminstubn-Chefin betreibt Tagesbar in Neuhaus
Eskalation bei Anhörungstermin zur Wasserschutzzone - Münchner Anwalt fliegt fast raus - Polizei rückt an
Befangenheitsanträge und massive Kritik am Landratsamt: Der zweite Tag des angesetzten Erörterungstermins zur Wasserschutzzone beginnt mit einem Eklat. Wir berichten …
Eskalation bei Anhörungstermin zur Wasserschutzzone - Münchner Anwalt fliegt fast raus - Polizei rückt an
Obst in Hülle und Fülle: Tafeln mussten teilweise Spenden ablehnen
Das kommt nur selten vor: Wegen der reichen Ernte mussten die Ausgabestellen der Tafel im Landkreis zeitweise die Annahme von Obst ablehnen. 
Obst in Hülle und Fülle: Tafeln mussten teilweise Spenden ablehnen

Kommentare