+
Leseerlebnis für Sehbehinderte: Ruth Tiedge (r.) von der Blindenhörbücherei stellt mit Margit Rühe Krux (l.) von der Gemeindebücherei Hausham den Daisy-Player vor.

Bücher hören bei eingeschränkter Sehkraft

Wer nicht mehr richtig lesen kann, sollte hören

Wenn im Alter die Sehkraft nachlässt und das Lesen schwieriger wird, sind Hörbücher eine gute Alternative. Doch auch diese erfordern Lesefähigkeit bei Klappentexten und Begleitheften.

Margit Rühe-Krux von der Haushamer Gemeindebücherei wollte diesem Problem entgegenwirken und gab bei der Veranstaltung „Aktiv lesen – aktiv zuhören“ Tipps, wie man Hörspiel-CDs für Sehbehinderte am besten benutzt. Außerdem stellte Ruth Tiedge von der Bayerischen Blindenhörbücherei in München entsprechende Hörbücher und ein bedienerfreundliches Wiedergabegerät vor: den Daisy-Player.

Hörbücher für Sehbehinderte werden mit beiliegenden Texten eingelesen und sind somit barrierefrei. Ungekürzte Inhalte und die Möglichkeit, in verschiedene Kapitel zu springen, erlauben dem Nutzer, das Tempo der Wiedergabe selbst zu bestimmen. Die Hörspiele lassen sich mit jedem CD-Lesegerät abspielen.

Der Daisy-Player erweitert die Funktion der Wiedergabe und ermöglicht es, neben der individuellen Temporegelung die Geschwindigkeit des gesprochenen Textes zu ändern. Große Tasten machen ihn einfach zu bedienen. Die Vorteile beim Lesen, wie etwa das Blättern in Kapiteln, bleiben bei Hörspielen auf dem Daisy-Player erhalten. Bei den Hörbüchern kann man in Kapitel springen oder das Tempo des gelesenen Inhalts steuern. Dem Nutzer soll so das Leseempfinden zurückgegeben werden.

Über Haushams Bücherei oder die Blindenhörbücherei können solche Hörbücher ausgeliehen werden. Sie werden portofrei zugestellt und können ebenso kostenlos zurückgesendet werden. Außerdem kann in der Bücherei ein Daisy-Player getestet werden. Voraussetzung für die Ausleihe ist die Vorlage einer Bescheinigung, die die Sehbehinderung bestätigt. Die Gemeindebücherei Hausham kann einen solchen Schein ausstellen.

amk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieses Ross hat viel erlebt: Die Geschichte des Pegasus am Miesbacher Gymnasium
So gut wie alle Kunstwerke erzählen eine Geschichte. Meist stammt sie vom Künstler, der damit eine Botschaft vermitteln will. Beim Pegasus des Miesbacher Gymnasiums ist …
Dieses Ross hat viel erlebt: Die Geschichte des Pegasus am Miesbacher Gymnasium
Eine Predigt mit Prosit: Ganz Schliersee feiert seine Blasmusik
Gemütlich und gottgefällig: So beging die Schlierseer Blasmusik den Festtag anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens. Der ganze Ort feierte mit - und die Gäste staunten.
Eine Predigt mit Prosit: Ganz Schliersee feiert seine Blasmusik
Hausham: Ein Auffahrunfall, zwei Verletzte und ein hoher Sachschaden
In Hausham übersah ein 79-Jähriger, dass der Skoda vor ihm bremste. Das endete teuer: Für den Sachschaden bekäme man einen neuen Golf.
Hausham: Ein Auffahrunfall, zwei Verletzte und ein hoher Sachschaden
„Kostenexplosion“ im Haushamer Kinderhort: Gemeinderat stimmt zähneknirschend zu
Um das Fünffache erhöht hat sich das Defizit des Kinderhorts der Diakonie in Hausham. Im Gemeinderat hat dies für einiges an Kritik gesorgt. Auch ein Kostendeckel war im …
„Kostenexplosion“ im Haushamer Kinderhort: Gemeinderat stimmt zähneknirschend zu

Kommentare