+
Trinkwasser aus der Wasserleitung sollte in Hausham vor dem Gebrauch abgekocht werden.

Coliforme Keime gefunden

Haushamer Trinkwasser muss abgekocht werden

Im Haushamer Trinkwassernetz wurden coliforme Keime festgestellt. Die Bevölkerung ist aufgerufen, das Wasser vor dem Gebrauch sicherheitshalber abzukochen.

Hausham - Die coliformen Keime, die bei entsprechender Konzentration unter anderem Durchfall auslösen können, wurden bei einer routinemäßigen Untersuchung festgestellt, teilte das Landratsamt am Abend mit. Das Ergebnis der Beprobung wurde am Donnerstag dem Gesundheitsamt mitgeteilt. Wie die Keime ins Trinkwasser gelangt sind, ist bisher unklar und wird laut Landratsamt schnellstmöglich untersucht. 

Obwohl es sich nur um eine sehr geringe Konzentration von Keimen handelt, wurden umgehend Maßnahmen eingeleitet. Deshalb wurde die Chlorung am Brunnen, der unter anderem das Krankenhaus versorgt, in Betrieb genommen. Bis eine ausreichende Chlor-Konzentration erreicht ist, tritt als Vorsichtsmaßnahme zusätzlich eine Abkoch-Verfügung in Kraft: Alle Haushalte der Gemeinde Hausham einschließlich des Krankenhauses werden gebeten, Leitungswasser vorsorglich abzukochen. Die Chlorung muss so lange durchgeführt werden, bis die Ursache der Verunreinigung zweifelsfrei geklärt werden konnte.

Im Krankenhaus Agatharied wurden darüber hinaus zusätzliche Vorsorgemaßnahmen ergriffen. Eine Gefährdung der Patienten oder Mitarbeiter kann dadurch nach Angaben des Landratsamts ausgeschlossen werden.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Frage des Vertrauens
Einfach so kann sich die Miesbacher Politik von den Museumsplänen nicht verabschieden, meint unser Autor. Ein Kommentar zur Stadtrats-Diskussion.
Eine Frage des Vertrauens
Krippe statt Museum: für viele eine Option
Das geplante Museum im Miesbacher Kloster hat Konkurrenz bekommen. Laut einer neuen Machbarkeitsstudie lässt sich in dem sanierungsbedürftigen Gebäude auch eine …
Krippe statt Museum: für viele eine Option
Eiskanal-Königin zeigt Miesbach die kalte Schulter
Olympiasiegerin Natalie Geisenberger ist angefressen. Die Doppel-Olympiasiegerin fühlt sich nicht hinreichend gewürdigt. Deshalb gibt es keinen Empfang seitens der …
Eiskanal-Königin zeigt Miesbach die kalte Schulter
Trotz Hochsommer-Wetter: Freibäder machen erst Mitte Mai auf - die Gründe
Die Sonne strahlt, die Freibäder bleiben geschlossen. Das nervt, hat aber gute Gründe. Die haben besonders mit den Bademeistern zu tun. Und viel Arbeit.
Trotz Hochsommer-Wetter: Freibäder machen erst Mitte Mai auf - die Gründe

Kommentare