+
O‘zapft is 2017: Bürgermeister Jens Zangenfeind (l.) im Vorjahr beim Anstich auf dem Haushamer Volksfest.

„Aus persönlichen Gründen“

Doch kein „Godzilla“: Monster-Fahrgeschäft sagt für Volksfest ab

  • schließen

Das Monster leistet sich einen groben Fehltritt: Ausgerechnet das Mega-Fahrgeschäft „Godzilla“ zeigt dem Haushamer Volksfest die kalte Schulter. Und das in letzter Sekunde.

Hausham – Das Monster leistet sich einen groben Fehltritt: Ausgerechnet „Godzilla“, das spektakuläre Fahrgeschäft mit seinem 46 Meter langen Riesenarm (wir berichteten), zeigt dem Haushamer Volksfest die kalte Schulter. Nur zwei Tage vor dem Anstich hätte ihm die Schaustellerfamilie die schlechte Nachricht überbracht, berichtet Gewerbevereinsvorsitzender Christian Baur. „Aus persönlichen Gründen“ könne „Godzilla“ nicht kommen, hat Baur erfahren. Mehr wisse er auch nicht dazu. Immerhin sei gesichert, dass Godzilla nicht auf einem anderen Volksfest seine Runden drehe.

Dennoch ein schmerzhafter Verlust für den Fuhrpark, der heuer wieder mehr Besucher anlocken sollte. „Damit haben wir leider eine Hauptattraktion weniger“, sagt Baur. Leer bleiben soll Godzillas Platz aber nicht. Die Schaustellerfamilie habe höchstpersönlich für Ersatz gesorgt und einen großen Autoscooter organisiert. Der befinde sich auch schon im Aufbau, meint Baur schmunzelnd. „Da kann nichts mehr schiefgehen.“ Auch alle anderen Fahrgeschäfte wie der rasante Freestyle stünden parat.

Lesen Sie auch: Probeanzapfen: Bürgermeister fürs Haushamer Volksfest gerüstet

Baur versucht, dem spontanen Wechsel auch etwas Positives abzugewinnen. Vorher hätte man nämlich gar keinen Autoscooter im Programm gehabt, jetzt eben schon. „Das ist immer ein beliebter Treffpunkt für die Jugendlichen“, sagt der Vorsitzende des Gewerbevereins.

Eröffnet wird das Volksfest heute Abend um 18 Uhr mit dem Anzapfen durch Bürgermeister Jens Zangenfeind. Dann geht es auch im Fuhrpark rund. „Godzilla“ ist übrigens auf Wiedergutmachung aus. Baur: „Für nächstes Jahr wurde er uns fest zugesagt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Holzkirchen, was bewegt dich?
Abgesehen von Zugezogenen, die gegen Kuhglocken klagen, Stau und BOB-Chaos - was interessiert den Holzkirchner eigentlich? Wir machen uns auf die Suche nach der neuen …
Holzkirchen, was bewegt dich?
Ausbildungskompass 2018: Der Wegweiser für den Job in der Region
Der Ausbildungskompass geht in die zweite Runde. In der neuen Ausgabe sind auch Ferienjobs und Praktika aufgelistet. Außerdem gibt es jetzt eine Umkreissuche im Internet.
Ausbildungskompass 2018: Der Wegweiser für den Job in der Region
Irschenbergs Dorflinde darf stehen bleiben
Der Einsatz von Florian Kirchberger hat sich gelohnt: Der Irschenberger Gemeinderat hat seinen Beschluss aus der Mai-Sitzung aufgehoben und der Sanierung der Linde am …
Irschenbergs Dorflinde darf stehen bleiben
Fünf Meter Gebäck für den kleinen Vitus
Tradition wird in Irschenberg groß geschrieben, und so war es für die Trachtler Ehren, Verpflichtung und Vergnügen zugleich, ihrem Kassier einen Besuch abzustatten - …
Fünf Meter Gebäck für den kleinen Vitus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.