+
Freuen sich über den Neubau der Tagesklinik: (v.l.) KBO-Geschäftsführer Gerald Niedermeier, Vorstandsvorsitzender Martin Spuckti, Vize-Landrat Klaus Thurnhuber, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Ministerialdirigent Herwig Heide, Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind und Bezirksrat Josef Bichler. 

Eröffnung des Erweiterungsbaus

„Neue Tagesklinik stärkt den Standort Agatharied gewaltig“

  • schließen

Die Platznot in Agatharied hat ein Ende: Am Dienstag wurde der Erweiterungsbau eröffnet. In ihn zieht eine Tagesklinik mit zehn psychiatrischen und zehn psychosomatischen Plätzen ein. 

Agatharied – Das Gebäude hat eine Grundfläche von 1350 Quadratmetern. Es enthält auch Bereiche für Therapie, Diagnostik sowie einen Verwaltungstrakt. Ein Jahr lang waren die Arbeiter damit beschäftigt. Die Baukosten liegen bei 3,7 Millionen Euro. 1,24 Millionen Euro steuert der Freistaat bei. Betrieben wird die Tagesklinik von den Lech-Mangfall-Kliniken, einem Tochterunternehmen der Kliniken des Bezirks Oberbayern (KBO).

Bis ein Bau dieser Größenordnung fertiggestellt ist, fließt so mancher Schweißtropfen. Ein Lied davon singen kann Albert Dembinski. Der Projektsteuerer kann sich noch gut an einen turbulenten Freitagnachmittag erinnern, an dem ein Statiker die Baustelle überprüfte. Er beanstandete, dass ein Bohrpfahl zu kurz sei. Da ein Gewitter heranziehe, sei Gefahr in Verzug. Sprich: Das bestehende Gebäude sei einsturzgefährdet. Dembinski organisierte einen Lastwagen voll Kies. Der wurde schnell entleert. „Bevor der erste Regentropfen fiel, war das Problem behoben“, sagt Dembinski, der heute über diesen Vorfall schmunzeln kann. Noch immer wird auf der Baustelle gewerkelt, damit der Außenbereich und Garten wie geplant bis Juli fertig werden.

„Der Erweiterungsbau stärkt den Standort Agatharied gewaltig“, sagte Josef Mederer, zugleich Bezirkstagspräsident und Verwaltungsrats-Vorsitzender der Kliniken des Bezirks Oberbayern KBO). Die Einrichtung werde immer stärker nachgefragt von Menschen, die Hilfe brauchen. Erleichtert äußerte sich auch Chefarzt Dr. Michael Landgrebe: „Ich freue mich über die großen Räume, denn bisher hatten wir auf der Station sehr beengte Verhältnisse.“

Ministerialdirigent Herwig Heide betonte in seiner Ansprache, dass die vergangenen Monate nicht gerade einfach gewesen seien: „Nur dank der Flexibilität und der Kreativität der Verantwortlichen war es möglich, die Tagesklinik in den bestehenden Räumen zu etablieren.“ Es sei jedoch stets klar gewesen, dass die keine Dauerlösung sein kann. Der Erweiterungsbau sorge dafür, dass die Klinik auch in Zukunft eine moderne stationäre Behandlung und eine zeitgemäße tagesklinische Versorgung anbieten kann.

In teils recht launigen Filmbeiträgen wurden die Verantwortlichen nach ihrer Meinung zum Erweiterungsbau gefragt. Eklatant sei die Veränderung des Sportraums, stellte KBO-Geschäftsführer Gerald Niedermeier fest. „Bisher war er ohne Licht und Fenster. Jetzt ist er lichtdurchflutet.“ Auf die Frage, ob auch er die neuen Räume nutzen wolle, entgegnete Niedermeier: „Kann schon sein“, um dann grinsend hinzuzufügen: „Für Box-Wettkämpfe mit unserem ärztlichen Direktor.“

Nach Abschluss der Grußworte und Filmbeiträge segneten die katholische Klinik-Seelsorgerin Regina Sachse und der evangelische Pfarrer Friedrich Woltereck die Einrichtung.

Die einen Bauarbeiten sind noch kaum abgeschlossen, da stehen schon die nächsten unmittelbar bevor. Bereits im September sollen der Umbau und die Sanierung des bestehenden Hauptgebäudes beginnen. Auf dem Plan stehen unter anderem eine Kernsanierung der Stationsbereiche und Brandschutz-Maßnahmen. Außerdem soll die Bettenzahl von 108 auf 120 erhöht werden. Fünf Millionen Euro wollen die Lech-Mangfall-Kliniken dafür aus Eigenmitteln aufwenden. Wenn alles nach Plan läuft, soll die Renovierung in der zweiten Jahreshälfte 2018 beendet sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl von Miesbach bis Tegernsee - Alle Ereignisse und Ergebnisse im Live-Ticker
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Bundestagswahl von Miesbach bis Tegernsee - Alle Ereignisse und Ergebnisse im Live-Ticker
Ein Fazit zur Bundestagswahl: AfD-Ergebnis trübt Radwans Freude
Der Jubel fiel verhalten aus: Zwar hat Alexander Radwan (CSU) das Direktmandat im Stimmkreis souverän gewonnen, das bundesweite Abschneiden der Union drückte jedoch …
Ein Fazit zur Bundestagswahl: AfD-Ergebnis trübt Radwans Freude
Veronika Burghard über ihre erste Bundestagswahl als Wahlhelferin
Heute ist Bundestagswahl. Die einen sind schon alte Hasen, die anderen wählen zum ersten Mal. Ein erstes Mal erlebt auch Veronika Burghard aus Miesbach: Sie ist heuer …
Veronika Burghard über ihre erste Bundestagswahl als Wahlhelferin
Feuerwehr verhindert Umweltschaden am Spitzingsee
Der Ford ist hin, doch es hätte schlimmer kommen können. Die Schlierseer Feuerwehren hatten am Samstag lange damit zu tun, eine Schädigung der Umwelt zu verhindern. 
Feuerwehr verhindert Umweltschaden am Spitzingsee

Kommentare