+
Der Haushamer Vorstand: (v.l.) Zweiter Schriftführer Florian Freiwang, Beisitzer Florian Silbernagl, Zweiter Kassier Stefan Leidgschwendner, Vorsitzender Johann Harrasser, Kommandant Joachim Hamacher, die neue Zweite Vorsitzende Tanja Leidgschwendner, Zweiter Kommandant Marcus Kober, Schriftführer Sven Ernst, Kassier Helmut Voit und Beisitzer Michael Hebensberger.

Hauptversammlung

Feuerwehr Hausham wird neu eingekleidet

  • schließen

Intensiv aber erfolgreich: So fällt das Fazit der Feuerwehr Hausham für das Jahr 2017 aus. Und heuer stehen einige Neuerungen an. Unter anderem werden die Retter neu eingekleidet.

Hausham – In etwa ebenso viele Einsätze, erneut keine größeren Schäden – bei ihrer Hauptversammlung haben die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hausham auf ein durchaus intensives, gleichzeitig aber erfolgreiches Jahr zurück geblickt. Und auch auf das kommende Jahr dürfen sich die Floriansjünger freuen: Sowohl die Haushamer, als auch die Agatharieder Wehr werden künftig in neuem Glanz erstrahlen.

Grund ist ein Gemeinderatsbeschluss aus dem Januar. Beide Wehren werden heuer neue Einsatzkleidung bekommen. Von deren Vorzügen konnten sich die Mitglieder nun überzeugen. Entsprechend dankbar zeigten sich die Anwesenden gegenüber Haushams drittem Bürgermeister Josef Schaftari, der der Veranstaltung in Vertretung des Gremiums beiwohnte. Und auch in Sachen Personal hat sich etwas getan: Tanja Leidgschwendner, die den Posten der Zweiten Vorsitzenden nach dem Rücktritt von Andreas Seitz im Juni vergangenen Jahres bereits kommissarisch innehatte, wurde nun offiziell ins Amt gewählt.

Noch in alter Kleidung, aber nicht minder effizient haben die Feuerwehrler ihre 121 Einsätze im vergangenen Jahr absolviert. Wie bereits im Vorjahr rückten die Floriansjünger 59 Mal zu technischen Hilfeleistungen aus – heuer hauptsächlich während der Unwetter im Sommer. Hinzu kamen 26 Sicherheitswachen, 16 Fehlalarme – vornehmlich im Kreiskrankenhaus in Agatharied, drei sonstige Einsätze, beispielsweise Vorführungen in Kindergärten oder Schulen, und 17 Brandeinsätze. Letztere gingen weitestgehend glimpflich aus, auch, weil die Ursache nicht selten nur angebranntes Essen war.

Für den Ernstfall sind die Haushamer dennoch gewappnet, schließlich wurden im vergangenen Jahr insgesamt 52 Übungen, darunter 30 für den Nachwuchs, absolviert. Auch was Fortbildungen angeht, haben sich die Feuerwehrler nicht auf ihren vorhandenen Fähigkeiten ausgeruht. So besuchten einige der 57 aktiven Mitglieder die Lehrgänge Zugführer, Gruppenführer, Absturzsicherung, Fahrertraining sowie den Maschinisten-Lehrgang und den Lehrgang für das Tragen von Chemikalien-Schutzanzügen. Zudem legte eine Gruppe aus Hausham das Leistungszeichen Löschaufbau ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Retter auf vier Pfoten: Verirrter Hund macht auf vermisstes Frauchen aufmerksam
Zuerst wollte sie ihren Hund aus dem Unterholz retten, dann verließen eine Miesbacherin (77) selbst die Kräfte. Doch ihr Vierbeiner jaulte die Polizei herbei - und wurde …
Retter auf vier Pfoten: Verirrter Hund macht auf vermisstes Frauchen aufmerksam
Neue Grundlage für Abschussplanung: Populationsgutachten vorgestellt
Wie sich der Wildbestand im Landkreis entwickelt, ist für Behörden nur schwer feststellbar. Damit sie und zukünftige Generationen ein verlässliches Bild der Entwicklung …
Neue Grundlage für Abschussplanung: Populationsgutachten vorgestellt
Teure Altlasten und Fußgängerweg: Hier wird nach den Sommerferien überall gebaut
In Miesbach geht es in den nächsten Wochen eifrig voran. Eine Reihe von Bauprojekten wird angepackt – allen voran wird die Münchner Straße bis zur Schule erneuert.
Teure Altlasten und Fußgängerweg: Hier wird nach den Sommerferien überall gebaut
Breitbandmanager zu Problemen: „Die hohe Nachfrage hat alle überrascht“
Viele Bürger im Landkreis warten weiter auf das schnelle Internet. Offene Baugruben sorgen für Ärger. Wir haben Breitbandmanager Reinhard Stephan zu den Problemen …
Breitbandmanager zu Problemen: „Die hohe Nachfrage hat alle überrascht“

Kommentare