+
Zur Diksussion: Landschaftschutzgebiet um Huberbergstraße und Huberspitzstraße.

Huberbergstraße und Huberspitzweg

Gemeinderat berät über Herausnahme von Schutzgebieten

Hausham - Weniger als eine Woche nach seiner vorherigen Sitzung kommt der Haushamer Gemeinderat schon zu seiner nächsten zusammen. Es geht ums Landschaftschutzgebiet.

Am Mittwoch trifft sich das Gremium um 18 Uhr im Rathaus und spricht über ein Thema, das zuletzt für viel Diskussion auf Kreisebene gesorgt hat. Die Herausnahme von Bereichen aus dem Landschaftsschutz. Ob Hausham eine solche beantragt, soll der Gemeinderat entscheiden. Es geht um Grundstücke an Huberbergstraße und Huberspitzweg. 

Diese hat die Gemeinde für ein Einheimischenprogramm ins Auge gefasst. Erstmal kommt das Thema somit öffentlich zur Sprache. Wie berichtet, hat sich bereits eine Bürgerinitiative gebildet, die die Pläne mit Argwohn betrachtet. Sie fürchten ein Verkehrs-Chaos und weiteres Unbill mehr, wenn das Gelände bebaut wird. Auch die Lebenshilfe Miesbach könnte hier ein Grundstück für den Ersatz ihrer Haus Bambi finden.

dak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto landet in reißendem Bach - Fahrer hat Riesenglück
Die Feuerwehr Schliersee hat aktuell einen schwierigen Einsatz: Ein Auto ist auf der B307 nach Neuhaus von der Straße abgekommen und mit dem Dach voraus im Bach gelandet.
Auto landet in reißendem Bach - Fahrer hat Riesenglück
Hitzige Diskussion im Gemeinderat: Das ist der Plan fürs neue Rathaus
Ausschließlich hinter den Kulissen diskutierte der Haushamer Gemeinderat bislang den Umzug des Rathauses in die Sparkassenfiliale. Das hat sich nun geändert. Eine …
Hitzige Diskussion im Gemeinderat: Das ist der Plan fürs neue Rathaus
Ab sofort gehen die Schriftsätze online raus
Es hört auf den Namen „beA“ und soll das Rechtswesen in die digitale Zukunft führen. Am heutigen Mittwoch startet das „besondere elektronische Anwaltspostfach“ am …
Ab sofort gehen die Schriftsätze online raus
Ein Kümmerer für Kindergärten soll Pfarrer künftig entlasten
Über einen Mangel an Arbeit können die Pfarrer in Miesbach, Hausham, Fischbachau und Bayrischzell nicht klagen. Zumindest in Sachen Kindergarten werden sie nun …
Ein Kümmerer für Kindergärten soll Pfarrer künftig entlasten

Kommentare