1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Hausham

Hausham: Polizei sucht Schmierfink - „Anzügliche Beleidigungen“ auf Carport entdeckt

Erstellt:

Von: Jonas Napiletzki

Kommentare

Die Polizei stellte den Führerschein sicher.
Die Polizei Miesbach ermittelt nach Schmierereien auf einer Carport-Wand (Symbolbild). © Klaus-Dietmar Gabbert

Die Polizei sucht einen Täter, der den Carport einer Anwohnerin in Hausham mit anzüglichen Beleidigungen beschmiert hat. Dafür starten die Beamten auch einen Zeugenaufruf.

Hausham - Was genau auf der Außenwand eines beschmutzten Carports in Hausham geschrieben steht, gibt die Polizei öffentlich nicht bekannt. Der Inhalt dessen dürfte aber zweifelsohne erschreckend sein: Die Polizei ermittelt nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen Beleidigung. Zugeschlagen hat der Täter nach Angaben der Ermittler in der Nacht von Sonntag auf Montag, 22. bis 23. Januar.

Anzügliche Schmierereien in Rathausstraße

In dieser Nacht soll der noch unbekannte Täter mit Edding „anzügliche Beleidigungen“ auf eine Carport-Außenwand in der Rathausstraße in Hausham geschmiert haben. „Er greift die Eigentümerin mit einer Beleidigung auf sexueller Grundlage an“, erklärt ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung.

Dabei handle es sich wohl um eine Tat mit persönlichem Hintergrund. Es sei anzunehmen, dass sich der Täter und die Geschädigte kennen. Zeugen, die Angaben zum Tathergang machen können, sollen sich nun bei der Polizeiinspektion Miesbach melden: 08025/2990. nap

Alles aus Ihrer Region! Unser Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare