Unfall in Hausham

Rettungshubschrauber im Einsatz - 75-jähriger Radfahrer schwer gestürzt

In Hausham kam der Rettungshubschrauber zum Einsatz. Ein 75-Radfahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Er wird wohl überleben.

Hausham - Die Polizeiinspektion Miesbach informiert: Von der Radltour mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Ein 75-jähriger Münchner befuhr am Dienstagmittag gegen 12.00 Uhr mit seinem E-Bike die Gindelalmstraße von der Gindelalm bergab in Richtung Hausham.

In einer Rechtskurve bemerkte er, dass ihm ein Traktor bergauf entgegenkam und bremste sehr stark ab. Wohl aufgrund eines Fahrfehlers und der feuchten Straße kam er zu Sturz. Eine Berührung der beiden Fahrzeuge fand nicht statt.

Der Münchner wurde mit mittelschweren Verletzungen zur Versorgung in eine Klinik verbracht. Vor Ort waren zur Erstversorgung die Einsatzkräfte der Bergwacht eingesetzt.

mas

Rubriklistenbild: © dpa / Arno Burgi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Marktplatz: Autofreie Flächen werden doch nicht bemalt
Die Arbeitsgruppe geht einen Schritt zurück. Die autofreien Bereiche auf dem Miesbacher Marktplatz werden vorerst nicht bemalt. Eine Reaktion auf eine wohl emotionale …
Neuer Marktplatz: Autofreie Flächen werden doch nicht bemalt
Bayrischzell holt erstmal Luft
Die kleinste Gemeinde des Landkreises hat sich für heuer das Sparen auf die Fahnen geschrieben. Denn 2019 steht eine teure Investition an.
Bayrischzell holt erstmal Luft
Von der Fahrbahn abgekommen: 57-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt
Auf der Staatsstraßen 2077 zwischen Aurach und Fischbachau kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Eine 57-Jährige Motorradfahrerin war von der Fahrbahn …
Von der Fahrbahn abgekommen: 57-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt
Kapelle feiert runden Geburtstag auf diesem Gipfel - 300 Jahre im Kampf gegen Wind und Wetter
Dieses Gotteshaus ist dem Himmel besonders nah: Seit 300 Jahren thront die kleine Wendelinkapelle hier auf diesem Gipfel. Ein Jubiläum, das gefeiert werden muss.
Kapelle feiert runden Geburtstag auf diesem Gipfel - 300 Jahre im Kampf gegen Wind und Wetter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.