Beim Abbiegen

Hoher Sachschaden: 66-Jährige kracht Wiesseer (47) ins Heck

  • schließen

Plötzlich krachte es: Als ein Wiesseer (47) auf der Staatsstraße zwischen Hausham und Gmund abbiegen wollte, fuhr ihm eine 66-jährige Hausenerin ins Heck. Der Sachschaden ist hoch.

Hausham - Wie die Polizei Miesbach berichtet, hat sich der Unfall bereits frühen Mittwochnachmittag ereignet. Der Wiesseer war mit seinem VW auf der St2076 von Hausham nach Gmund unterwegs. Um nach rechts in Richtung Ed abzubiegen, stieg er auf die Bremse. Die hinter ihm fahrende 66-Jährige aus Hausen (Kreis Forchheim) erkannte den Verzögerungsvorgang zu spät und krachte dem VW ins Heck. 

Beide Fahrer wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt, die 66-Jährige wurde zur Abklärung ihrer Blessuren ins Krankenhaus Agatharied eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 30.000 Euro.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen nach doppelter Sperrung wieder frei
Die BOB- und S-Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen ist aufgrund eines Polizeieinsatzes erneut komplett gesperrt. Zum zweiten Mal an diesem Montag.
Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen nach doppelter Sperrung wieder frei
Pläne für Hausham: Kinderhaus könnte Argulakirche ablösen
Die evangelische Kirche will sich von der Argulakirche trennen. Die Gemeinde Hausham will diese Chance nutzen. Sie überlegt, das Grundstück zu kaufen und ein Kinderhaus …
Pläne für Hausham: Kinderhaus könnte Argulakirche ablösen
80-Jährige fährt auf B307 - und übersieht Motorradfahrer
Die Seniorin kaufte im Geflügelhof ein, dann fuhr sie mit ihrem Auto auf die B307, dummerweise übersah sie dabei einen Biker - mit schlimmen Folgen.
80-Jährige fährt auf B307 - und übersieht Motorradfahrer
Frühsommer vorbei? Amtliche Warnung vor starken Gewittern in der Region
Nach dem Sommer-Wochenende schlägt das April-Wetter wieder zu: Ab dem Nachmittag wird es ungemütlich in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. Der DWD …
Frühsommer vorbei? Amtliche Warnung vor starken Gewittern in der Region

Kommentare