+
Frischer Wind für Hausham: (v.l.) Georg Kammholz, Sprecher des Grünen-Kreisverbands, mit den potenziellen Gemeinderatskandidaten Sebastian Breitschafter, Elisabeth Gerl und Sascha Privitera. 

Drei Kandidaten haben sich schon vorgestellt

Kommunalwahl 2020: Grüne nehmen Hausham ins Visier

  • schließen

Gespräche gibt es schon länger, jetzt ist es offiziell: Die Grünen nehmen Hausham ins Visier. Die ersten Kandidaten für die Liste zur Kommunalwahl 2020 haben sich vorgestellt.

Hausham – Geografisch zentral gelegen, mit rund 8400 Einwohnern die drittgrößte Gemeinde im Landkreis: Hausham braucht sich wahrlich nicht zu verstecken. „Unsere strategische Position ist super“, findet Sebastian Breitschafter. Doch genutzt werde sie noch viel zu wenig. „Hausham ist leider die graue Maus im Landkreis“, kritisiert Breitschafter. Geht es nach ihm, dürfte die Gemeinde bald einen neuen Anstrich erhalten: in Grün. Seit 1998 ist Breitschafter Mitglied bei den Grünen. Ab 2020 will er bei der Entwicklung des Ortes aktiv mitwirken: im Gemeinderat. Und mit diesem Ziel ist er nicht allein.

Drei Kandidaten haben sich am Donnerstagmittag auf der Terrasse der Huberalm eingefunden. Ein aussichtsreicher Platz mit Symbolcharakter: „Die Grünen wollen hoch hinaus“, sagt Kreisverbandssprecher Georg Kammholz. „Auch in Hausham.“ Gespräche über eine Liste habe es schon länger gegeben. Konkret seien die Absichten aber nach der Europawahl im Mai geworden. „Wir wollen den guten Wahl- und Umfrageergebnissen und damit dem Willen der Bürger nach grüner Politik auch vor Ort gerecht werden“, sagt Kammholz. Voraussichtlich im November soll die Aufstellungsversammlung über die Bühne gehen. Bis dahin gelte es, noch mehr Mitstreiter zu mobilisieren.

Lesen Sie auch: Im tiefsten Oberbayern: In diesem Landkreis wollen es die Grünen in alle Gemeinderäte schaffen

Tatsächlich ist es laut Rathaus-Geschäftsleiter Rudi Randler bereits 17 Jahre her, dass mit Gerhard Klotzsche zum letzten Mal ein Grüner am Haushamer Ratstisch saß. Seitdem bestimmen allein Freie Wähler, CSU und SPD, wie sich die Gemeinde weiter entwickelt. Höchste Zeit für frischen Wind, findet Sascha Privitera. „Wir wollen diese eingefahrenen Strukturen auflösen.“ Damit spreche er vielen Bürgern aus der Seele.

Kommunalwahl 2020: Grüne nehmen Hausham ins Visier

Auch wenn das Wahlprogramm noch nicht geschrieben ist. An Themen mangelt es in den Augen der Listenkandidaten nicht. Vor allem der „Flächenfraß“ brenne den Haushamern unter den Nägeln, so Privitera. Als Beispiel nennt er das geplante Baugebiet in Abwinkl. Ein Projekt, gegen das sich bis dato vor allem der Landschaftsschutzverein stark gemacht hat. Auch wenn man in diesem Punkt dieselbe Auffassung teile: Der Verein und eine mögliche Grünen-Gemeinderatsfraktion würden unabhängig voneinander arbeiten, betont Privitera.

Unabhängig von der Grünen-Partei ist die dritte Listenkandidatin, Elisabeth Gerl. Sie ist kein Mitglied, teilt aber zentrale Werte mit dem Bündnis 90, versichert sie. In Hausham will sie sich vor allem für eine aktivere Einmischung der Frauen in der Kommunalpolitik stark machen. Der Ort brauche eine nachhaltige und kreative Entwicklung in Richtung innovatives Wohnen und Verkehrsberuhigung. Und endlich ein Zentrum, das diesen Namen auch verdient. Der Erhalt der Bäume zwischen Naturfreundestraße und der Kirche sei dafür von zentraler Bedeutung, findet Gerl.

Lesen Sie auch: Bürgermeisterwahl 2020: Alle Namen aktuell im Überblick

Konkrete Vorschläge, um ihre Visionen in die Tat umzusetzen, wollen die Listenkandidaten bis zur Nominierung vorlegen. Die Gründung eines eigenen Haushamer Ortsverbands sei bis auf Weiteres aber nicht geplant, teilt Kammholz mit. „Das ergibt erst Sinn, wenn wir auch einen Hebel zur Umsetzung haben.“ Also eine Gemeinderatsfraktion. Auch Einen Angriff auf den Chefsessel im Rathaus wollen die Grünen –anders als in Schliersee – vorerst noch nicht starten, sagt Kammholz. Trotz allem Umfrage-Höhenflug müsse man auf dem Boden bleiben, meint Gerl. „Wir wollen nicht übermütig werden.“

Weitere Interessenten

für Grüne Politik im Haushamer Gemeinderat sind zum Treffen am Donnerstag, 5. September, um 19 Uhr in die Zierer Stuben in Hausham eingeladen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zimmerei, Bistro, Praxis: „Bauernhof“ im Gewerbegebiet in Agatharied
Zimmerei, Bistro, Praxis: Der neue Gewerbehof an der Oberen Tiefenbachstraße in Hausham erfüllt viele Funktionen. Am Wochenende ist Tag der offenen Tür.
Zimmerei, Bistro, Praxis: „Bauernhof“ im Gewerbegebiet in Agatharied
Weil Amtsinhaber so gut arbeitet: CSU Hausham verzichtet auf Bürgermeisterkandidat
Die CSU Hausham geht ohne eigenen Bürgermeisterkandidat in die Kommunalwahl 2020. Der simple Grund: Dier Ortsverband ist mit Amtsinhaber Jens Zangenfeind zufrieden.
Weil Amtsinhaber so gut arbeitet: CSU Hausham verzichtet auf Bürgermeisterkandidat
17.500 Kilometer von München nach Schliersee: Weltumradler sind wieder daheim
Fünf Kontinente, 22 Länder, 17 500 Kilometer: Einmal um den Erdball sind Uwe Ellger und Isabel Ritz für ihren außergewöhnlichen Umzug von München nach Schliersee …
17.500 Kilometer von München nach Schliersee: Weltumradler sind wieder daheim
Die besten Skigebiete nahe München - inklusive Geheimtipps und Pisten-Porträts
Der Schnee staubt hoffentlich bald wieder in den Skigebieten im Umland von München. Bis dahin zum Planen: Die Top-Skigebiete und Geheimtipp-Pisten nahe München.
Die besten Skigebiete nahe München - inklusive Geheimtipps und Pisten-Porträts

Kommentare