+
Wollen in den Haushamer Gemeinderat: Eine Mischung aus erfahrenen und neuen Kandidaten ist die Liste der CSU Hausham.

„Das muss man auch mal honorieren können“

Weil Amtsinhaber so gut arbeitet: CSU Hausham verzichtet auf Bürgermeisterkandidat

  • schließen

Die CSU Hausham geht ohne eigenen Bürgermeisterkandidat in die Kommunalwahl 2020. Der simple Grund: Dier Ortsverband ist mit Amtsinhaber Jens Zangenfeind zufrieden.

Hausham – Hubert Lacrouts spricht aus Erfahrung. 2008 unterlag er im Bürgermeisterwahlkampf Hugo Schreiber (FWG). Keine angenehme Erfahrung, weiß der CSU-Fraktionssprecher im Haushamer Gemeinderat. „Wir waren damals alle voller Hoffnung.“ Nicht zuletzt deshalb kann er Lacrouts gut nachvollziehen, dass sich diesmal kein CSU-Kandidat für das Amt des Rathauschefs bei der Kommunalwahl 2020 gefunden hat. Einfach nur um des Aufstellen willens brauche man niemanden ins Rennen schicken findet er. Zumal mit Jens Zangenfeind (FWG) ein „junger und tatkräftiger“ Mann fest im Sattel sitze und auch gute Arbeit leiste. „Wer holt sich im Wahlkampf schon gern eine blutige Nase?“, fragt Lacrouts.

Kein CSU-Bürgermeisterkandidat in der drittgrößten Gemeinde im Landkreis: Auch für den Ortsvorsitzenden Max Greinwald ist das kein Makel, wie er nach der Nominierungsversammlung im Alpengasthof Glück Auf mitteilt. Die Zusammenarbeit mit Zangenfeind und im Gemeinderat funktioniere gut. „Das muss man auch mal honorieren können“, findet Greinwald. Das heißt aber nicht, dass sich die CSU Hausham im Wahlkampf zurücklehnt. Sie will mit starken Themen punkten. Zwei davon stehen bereits fest: Verkehr und Energie.

Lesen Sie auch: Bürgermeisterwahl 2020: Alle Namen aktuell im Überblick

Ersteres verortet Lacrouts vor allem an der Stauproblematik in Agatharied. Weil ein Kreisel an der Fehnbachstraße baulich aufwendig wäre und das Ortsbild „verschandeln“ würde, pocht die CSU lieber auf ein Rondell an der Abzweigung zum Krankenhaus. Zusammen mit dem bereits fertiggestellten Kreisverkehr an der Oberen Tiefenbachstraße könnte man dann Linksabbieger aus Richtung Hausham oder von der Fehnbachstraße her über eine der beiden „Schleifen“ (Kreisel) umleiten und so die Hauptursache für die Staus entschärfen. In Sachen Energie setzt Lacrouts auf Fotovoltaik auf den Dächern kommunaler Gebäude. „Da ist noch einiges an Potenzial.“

Lesen Sie auch: Kommunalwahl 2020: Grüne nehmen Hausham ins Visier

Um ihre Ziele zu erreichen, will die CSU möglichst viele Sitze im Gemeinderat erobern. Alle 20 Kandidaten würden mit voller Überzeugung antreten, betont Greinwald. Die sieben amtierenden Gemeinderäte wollen weitermachen, aber auch sieben neue Gesichter stehen auf der Liste, die die Mitglieder einstimmig so beschlossen haben.

Die Listenkandidaten

in der absteigenden Reihenfolge ihrer Plätze: Georg Eham, Maximilian Greinwald, Elisabeth Leidgschwendner, Josef Schaftari, Hubert Lacrouts, Adi Eckmair, Wilhelm Jähne, Gottfried Bonleitner, Markus Czernik, Erich Eckmair, Sonja Gruber, Max Klein, Christina Greinwald, Franz Thanner, Julia Jähne, Stefan Lendlmeier, Mathias Müller, Johann Seidl, Walter Holzfurtner und Thomas Leidgschwendner.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch
Allen Appellen zum Trotz: Die Stadt Miesbach wird keinen Widerspruch gegen die Allgemeinverfügungen einlegen, mit denen die zuständigen Behörden den Asiatischen …
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Es weihnachtet wieder sehr - von Otterfing bis Bayrischzell, von Irschenberg bis Bad Wiessee. Ein Überblick mit allen Christkindlmärkten im Landkreis Miesbach samt …
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Schindlberger Alm am Sudelfeld: Neuer Eigentümer, neuer Wirt - und Hoppe-Bier
Die neue Skisaison steht vor der Tür – und das Türschild an der Schindlberger Alm wechselt. Sie hat einen neuen Eigentümer, einen neuen Wirt - und ein neues Bier.
Schindlberger Alm am Sudelfeld: Neuer Eigentümer, neuer Wirt - und Hoppe-Bier
Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radler
Um Fußgänger, insbesondere Kinder besser zu schützen, nimmt die Gemeinde Hausham viel Geld in die Hand. Zwei Bereiche werden angepackt.
Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radler

Kommentare