+
Geprüft und für in Ordnung befunden: Der Aufsichtsrat unterstützt die Entscheidungen der Geschäftsleitung des Krankenhauses Agatharied.

Krankenhaus Agatharied

Aufsichtsrat gibt Rückendeckung

  • schließen

Der Aufsichtsrat des kommunalen Krankenhauses Agatharied hat in seiner turnusgemäßen Sitzung am Freitag die aktuelle Mitarbeitersituation erörtert.

Agatharied - Wie berichtet, hatten zwei anonyme Briefe an unsere Zeitung die steigende Belastung des Pflegepersonals sowie eine zunehmende Angst vor Kündigungen beklagt.

FW-Kreisrat Dr. Klaus Fresenius, der für Landrat Wolfgang Rzehak (Grüne) den Vorsitz übernahm, berichtet aus der nichtöffentlichen Sitzung zwar keine Details, jedoch versichert er, man habe sich mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt. Auch habe es einige Fragen an Klinik-Geschäftsführer Michael Kelbel gegeben. Das Ergebnis: „Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir auch nicht anders gehandelt hätten.“ Es gebe keinen anderen Weg.

Angesichts der rund 1000 Beschäftigten des Krankenhauses sei es naheliegend, dass es keine einhellige Meinung gebe. Er habe auch Kontakt zu Mitarbeitern. Die Mehrheit davon sage: „Die Arbeit ist anstrengend, aber gut.“ Allerdings sei die Arbeitsbelastung klar gestiegen. „Allein schon der Dokumentationsdruck ist groß.“

Dass das Krankenhaus in kommunaler Hand ist, sei Stärke und Schwäche zugleich. „Wir sind damit nah am Menschen, bieten aber auch eine größere Angriffsfläche, wie sich jetzt zeigt.“ Damit müsse man einfach eingehen. „Wir wollen ein kommunales Haus bleiben, und das aus Überzeugung.“

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leonie I. und David I. regieren das junge Faschingsvolk
Bis zum Rosenmontag warten rund 30 Auftritte auf Leonie Müller und David Schabert. Die beiden regieren kommende Saison als Leonie I. und David I. das junge Haushamer …
Leonie I. und David I. regieren das junge Faschingsvolk
Alptraum in Miesbacher Bar: Barkeeper soll 22-Jährige vergewaltigt haben
Dieser Fall hielt die Kreisstadt in Atem: Eine junge Frau schlief in einer Bar ein, dann soll der Barkeeper (36) zugegriffen haben. Jetzt hat der Prozess begonnen. Der …
Alptraum in Miesbacher Bar: Barkeeper soll 22-Jährige vergewaltigt haben
Kaminbrand schnell gelöscht
Zum Glück waren die Einsatzkräfte flugs vor Ort: In Wörnsmühl war ein offener Kaminbrand ausgebrochen
Kaminbrand schnell gelöscht
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Die Kreis-Grünen nehmen Kurs auf die Landtagswahl 2018. Ihre Galionsfigur für den Wahlkampf ist erst seit Kurzem an Bord. Musikproduzent Thomas Tomaschek (41) aus …
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag

Kommentare