Oberland Kinocenter in Hausham
+
Hat ab 1. August wieder geöffnet: das Oberland Kinocenter in Hausham.

Programm wird gerade erstellt

Endlich wieder Großleinwand: Öffnungstermin für Kino Hausham steht fest

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Schluss mit Heimkino: Nach seiner langen Corona-Pause sperrt das Oberland Kinocenter in Hausham endlich wieder auf. Das Programm wird bereits erarbeitet.

Hausham – „Die Filme kehren endlich wieder dorthin zurück, wo sie hingehören“, sagt Katha Sohnius, Marketingleiterin der Kinobetriebe Wolf. „Auf die große Leinwand!“ Am 1. August ist es im Oberland Kinocenter in Hausham so weit: Die lange Corona-Pause geht zu Ende, die Projektoren in den Sälen fahren hoch, der Duft von Popcorn zieht wieder durchs Foyer.

Wie berichtet, haben das Kino am Tegernsee und das Foolskino in Holzkirchen bereits seit einigen Wochen wieder geöffnet. In Hausham hingegen fiel der geplante Neustart am 16. Juli vorerst ins Wasser. Die Betreiberfamilie Sohnius begründete ihre Entscheidung mit den Startverschiebungen einiger langersehnter Blockbuster. Mittlerweile hat sich an der Filmfront zumindest ein bisschen was getan, berichtet Katha Sohnius. Das genaue Programm werde man zwar erst eine Woche vor der Wiedereröffnung festlegen, aber man sei zuversichtlich, die Kinobesucher gut unterhalten zu können. Derzeit, so Sohnius, sei ein Mix aus neuen Streifen und beliebten Klassikern aus dem Archiv angedacht. „Da ist bestimmt für jeden etwas dabei“, ist die Marketingleiterin überzeugt.

Sorgen um seine Gesundheit müsse sich trotz der Corona-Pandemie niemand machen. Im Oberland Kinocenter sei Mund-Nasen-Schutz Pflicht. Erst wenn die Besucher ihre Sitzplätze eingenommen haben, dürften sie ihre Masken abnehmen. Im Foyer und in den Sanitärbereichen stünden Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Beim Ticketkauf würde das Buchungssystem automatisch darauf achten, dass die Abstandsregeln in den Sälen eingehalten werden.

Karten gibt es wie gewohnt online und vor Ort. Vorteil der Reservierung im Internet: Das Kontaktformular zur Nachverfolgung von Infektionsketten lässt sich da schon komfortabel ausfüllen.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Laufpark Miesbach/Hausham: Planung nimmt Formen an
Das Laufpark-Projekt, dass die Stadt Miesbach zusammen mit Hausham starten will, läuft. Der Stadtrat hat der Kostenübernahme zugestimmt. Allerdings unter einem Vorbehalt.
Laufpark Miesbach/Hausham: Planung nimmt Formen an
Streit um Kurbeitrag in Schliersee: DAV-Bundesverband stärkt Sektion München den Rücken
Die Alpenvereinssektion München erhält Rückendeckung vom Bundesverband. Auch der DAV selbst lehnt die Kurbeitragspflicht für Hütten wie in Schliersee ab.
Streit um Kurbeitrag in Schliersee: DAV-Bundesverband stärkt Sektion München den Rücken
Corona-Teststationen an Landkreis-Grenzübergängen?
Nach zwei Wochen Sommerferien kehren die ersten Landkreisbürger aus dem Urlaub zurück. Die große Frage ist: Bringen sie das Virus mit? Der Freistaat will jetzt in jedem …
Corona-Teststationen an Landkreis-Grenzübergängen?
Er ist erst 28: Neuer Vize-Geschäftsführer erklärt, wie das BRK Helfer motivieren kann
Über einen Schwimmkurs bei der Wasserwacht ist Simon Horst zum BRK gekommen. Jetzt ist der 28-Jährige neuer Vize-Kreisgeschäftsführer. Sein Ziel: Die Jugend zum Helfen …
Er ist erst 28: Neuer Vize-Geschäftsführer erklärt, wie das BRK Helfer motivieren kann

Kommentare