Bekannter Aktionskünstler gestorben - Er machte mit einer besonderen Aktion am Reichstag auf sich aufmerksam 

Bekannter Aktionskünstler gestorben - Er machte mit einer besonderen Aktion am Reichstag auf sich aufmerksam 

Er ist im THW und im Erste-Hilfe-Kurs

Nach Unfall in Garage: Haushamer (13) verarztet blutendes Ehepaar

  • schließen

Ein Haushamer-Seniorenehepaar blutet nach einem Unfall in seiner Garage stark am Kopf. Ihr 13-jähriger Nachbar hört die Schmerzensschreie - und eilt sofort zur Hilfe.

Hausham - Als Anton Heinzl das Blut am Kopf seiner Nachbarn sieht, ist er nur kurz geschockt. Gerade eben hat der 13-jährige Haushamer noch mit seiner Mutter im Auto gesessen. Er hat einkaufen fahren und am Nachmittag einen Freund treffen wollen. Es ist ein ganz normaler Tag gewesen. Doch jetzt, nachdem sein Vater Florian Heinzl (42) Schreie aus der Garage auf der anderen Seite der Rainer Staße in Hausham gehört hat, greift Antons Training aus THW und dem Erste-Hilfe-Kurs in der Schule. „Es war mein erster echter Einsatz“, sagt er. „Ein bissl stolz bin ich darauf schon.“

Mehr aus Hausham:  Bürgerentscheid Hausham: Endergebnis steht fest

Hausham: 13-Jähriger verarztet blutende Nachbarn nach Garagen-Unfall

In der Garage hat Antons Nachbar (82) gerade eine Leiter holen wollen. Seine Frau (79) hat dort geputzt. Über ihnen, an der Decke, hat bis vor wenigen Augenblicken, der Dachgepäckträger der Familie gehangen. Soeben ist er heruntergekracht, laut Polizei „ohne jegliche Fremdeinwirkung“. Er hat die beiden Senioren am Kopf getroffen, beiden Platzwunden zugefügt. Besonders der Mann blutet stark, seine Frau ist leichter verletzt.

In dieser Situation kommt Anton an die Garage. „Es war alles voller Blut“, erinnert er sich. „Ich dachte: ,Oh Mist, was ist da passiert?‘“

Doch der Schock vergeht schnell. Anton ist seit zwei Jahren im Erste-Hilfe-Kurs an der Realschule Gmund und seit einem Jahr beim THW. Er weiß genau, was er tun muss. 

Zuerst kümmert sich Anton um den stärker verletzten Mann. Dieser hält sich im Stehen einen dreckigen Lappen an den Kopf. Anton sagt ihm, er soll sich hinsetzen, bevor er umfällt. Dann läuft er zurück zum Auto, holt den Erste-Hilfe-Kasten und verbindet den Mann - sauber und professionell. Danach legt er auch der Frau einen Kopfverband an. Sein Vater hilft ihm, hält ihm den Verbandskasten.

Lesen Sie auch: Hausham: Kurioser Prozess um Drogenparty - Täter verurteilt

Nun kommt auch die Polizei an die Garage. Antons Vater hat sie sofort alarmiert, als er den Schrei gehört hat. Die Beamten sind beeindruckt, dass Anton schon längst alles im Griff hat.  „Dem jungen Ersthelfer ist ein außerordentlich großes Lob für seinen zivilcouragierten Einsatz auszusprechen“, schreiben sie in einer Meldung. „Durch sein Handeln konnten schlimmere Folgen der Verletzungen verhindert werden.“

Auch das frisch verarztete Ehepaar ist heilfroh über die Hilfe. Zur Abklärung müssen sie zwar ins Krankenhaus. Dank Anton sind sie aber nur leicht verletzt.

Anton selbst bleibt bescheiden. „Wenn man helfen kann und jemand braucht Hilfe, dann hilft man“, sagt er. Dann macht er sich doch noch auf zu seinem Freund. Er freut sich darauf, ihm von seinem ersten Einsatz zu erzählen.

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart
Der Kuhglockenstreit von Holzkirchen endete nun - kurz nach einem ungewöhnlichen Termin vor Ort. Die Frage, ob es auch GPS statt Glocke täte, sollte geklärt sein.
Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart
Nach GWM-Ausstieg: Miesbach denkt über Stelle für Stadtmarketing nach
Stadtmarketing im Ehrenamt: Das war in Miesbach in der Vergangenheit Usus – der Gemeinschaftswerbung sei Dank. Jetzt soll die Arbeit professioneller aufgezogen werden.
Nach GWM-Ausstieg: Miesbach denkt über Stelle für Stadtmarketing nach
Familientheater zu Corona-Zeiten: Lesung aus „Pettersson und Findus“ im Video-Stream
Das Theater hat wegen Corona zu? Egal, wir bringen das Stück zu Ihnen nach Hause - per Live-Stream. Jetzt live: „Pettersson zeltet“ im Video-Stream von der Bühne zu …
Familientheater zu Corona-Zeiten: Lesung aus „Pettersson und Findus“ im Video-Stream
Kein Pool, kein Buffet: Wie Urlaub am Spitzingsee trotz Corona schön wird
Die Hotels dürfen wieder öffnen. Aber wie sieht der Urlaub während Corona eigentlich aus? Das erklärt der Chef des Arabella Alpenhotels am Spitzingsee im Interview.
Kein Pool, kein Buffet: Wie Urlaub am Spitzingsee trotz Corona schön wird

Kommentare