Schlechte Nachricht für Anwohner

Netto-Markt verlässt Nagelbachstraße - und zieht in neues Zentrum

  • schließen

Hausham - Eine vor allem für die Bewohner der Nagelbach- und Auerbergsiedlung unangenehme Nachricht überbrachte Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind.

Bei der Bürgerversammlung ging es auch um die neue Ortsmitte zwischen Miesbacher und Tegernseer Straße: Der Netto-Markt werde seinen jetzigen Standort an der Nagelbachstraße verlassen und in das neue Zentrum einziehen. Mit einem fußläufigen Einkauf ist es damit für viele Haushamer vorerst vorbei. Zangenfeind versprach aber, sich für einen Ersatz stark zu machen. „Wir sind in Gesprächen“, sagte er. 

Akuter Zeitdruck besteht nicht, denn noch steht laut Zangenfeind nicht einmal fest, ob der Aushub für die Tiefgarage des Baugebiets heuer noch durchgeführt wird. Gleiches gilt für den Abriss des alten Edeka-Gebäudes an der Oberen Tiefenbachstraße. Wie berichtet, sollen hier 2017 ein neuer Edeka- und Lidl-Markt errichtet werden. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite werden sich laut Zangenfeind 2018 ein Handwerksbetrieb mit 15 Mitarbeitern sowie ein Schuh- und Bekleidungsmarkt im mittleren Preissegment entstehen.

sg

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android


Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Tiroler Stüberl wird ein Basislager für Bergenthusiasten
Das Tiroler Stüberl am Sudelfeld wird komplett umgebaut. Daraus entsteht der Mountain Club Bayrischzell mit innovativem Konzept. Johannes Rabl von der Firma Latona hat …
Das Tiroler Stüberl wird ein Basislager für Bergenthusiasten
Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Das Schlierseer Strandbad ist gerüstet. Seit Christi Himmelfahrt hat die bei Bade- und Feierabend-Gästen beliebte Einrichtung geöffnet, und so haben die ersten schon die …
Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
In Schliersee soll es ab Sommer ein Bürgerauto geben. Das können dann die Bürger, aber auch Urlauber nutzen, um kleine Fahrten zu erledigen. Mitorganisator Philippe …
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre
Statt unsere herrliche Landschaft und Kultur mit Leidenschaft touristisch zu vermarkten, schauen wir zu, wie uns andere überholen – selbst wenn sie nur einen Hügel und …
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre

Kommentare