+
Profi am Werk: Mit zwei Schlägen hat Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind das Fass bei der Volksfest-Generalprobe angezapft. Stefan Lammel vom Haushamer Gewerbeverein (r.) und August Maerz (3.v.r.), Vorsitzender der Klosterbrauerei Reutberg, schauten ihm über die Schulter. Das Volksfest findet heuer bereits Anfang Juni statt. 

„Man soll sich nicht zu schnell steigern.“

Probeanzapfen: Bürgermeister fürs Haushamer Volksfest gerüstet

  • schließen

Auch bei seiner fünften Volksfest-Eröffnung als Haushamer Bürgermeister geht Jens Zangenfeind kein Risiko ein. Beim Probeanzapfen bei in Reutberg übte er den Anstich am Fass.

Hausham/Sachsenkam– Zittrige Hände beim Anzapfen hat Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind längst nicht mehr. Unnötiges Risiko will er aber auch bei seiner fünften Volksfest-Eröffnung als Rathauschef nicht eingehen. Deshalb nahm er das Angebot des Probeanzapfens bei der Klosterbrauerei Reutberg dankend an. Das beruhigende Ergebnis: zwei Schläge. Die peile er nun auch beim Anstich im Festzelt am Freitag, 8. Juni, an, sagt Zangenfeind auf Nachfrage unserer Zeitung. „Man soll sich nicht zu schnell steigern.“ Deshalb werde er auch heuer werde er wieder auf einen Sicherheitsschlag setzen.

Lesen Sie auch: So lief das Probeanzapfen 2017

Dass das Haushamer Volksfest diesmal bereits Anfang Juni und damit knapp einen Monat früher stattfindet, habe der Gewerbeverein ganz bewusst so entschieden. Nachdem 2017 einige größere Schausteller aus Zeitgründen abgesagt hatten, habe man sich heuer besser abgesprochen. „Damit haben wir wieder einen tollen Fuhrpark beinander“, sagt Zangenfeind und dankt dem Gewerbeverein für sein Engagement. Die Bewirtung im Zelt übernimmt in gewohnter Weise Hans Seidl, Wirt des Alpengasthof Glück Auf. Das Bier hat den Test jedenfalls bereits bestanden, berichtet Zangenfeind. „Die Qualität stimmt.“

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von Hund erschreckt: Miesbacherin (32) stürzt Mauer hinunter
Einen tierischen Schreck hat ein freilaufender Hund einer 32-jährigen Miesbacherin eingejagt. Die Frau sprang vor Angst auf eine Mauer, rutschte aus und stürzte in die …
Von Hund erschreckt: Miesbacherin (32) stürzt Mauer hinunter
E-Bike fackelt beim Aufladen ab: Garagenbrand nur knapp verhindert
Ein technischer Defekt an einem E-Bike hätte in Fischbachau um ein Haar einen Garagenbrand entfacht. Das Fahrrad hatte beim Aufladen Feuer gefangen. Ein Anwohner …
E-Bike fackelt beim Aufladen ab: Garagenbrand nur knapp verhindert
Sie wollten einen Traktor überholen: Zwei Autos kollidieren auf B307
Beim Überholen eines Traktors sind auf der B307 zwischen Schliersee und Hausham zwei Autos kollidiert. Einer der Fahrer hinterließ seine Personalien nicht - doch er …
Sie wollten einen Traktor überholen: Zwei Autos kollidieren auf B307
Neuer Marktplatz: Autofreie Flächen werden doch nicht bemalt
Die Arbeitsgruppe geht einen Schritt zurück. Die autofreien Bereiche auf dem Miesbacher Marktplatz werden vorerst nicht bemalt. Eine Reaktion auf eine wohl emotionale …
Neuer Marktplatz: Autofreie Flächen werden doch nicht bemalt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.