+
Rollentausch: Abgeordneter Alexander Radwan im Irschenberger Rathaus mit Bürgermeister Hans Schönauer (r.) und (v. li.) Josef Bögl und Peter Findl vom Bauhof.

Abgeordneter auf Sommertour

Radwan: Rollentausch mit Irschenberger Bürgermeister

  • schließen

Wie wirken sich Bundesgesetze auf Landkreise aus? Dieser Frage geht der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan bei einem Rollentausch auf seiner dritten Sommertour nach. Seine Ziele: das Irschenberger Rathaus und das Tölzer Landratsamt.

Landkreis – Ganz wörtlich ist der Begriff „Rollentausch“ nicht zu nehmen. „Mein Besuch ging nicht so weit, dass ich einen Bescheid unterschrieben habe“, sagt Alexander Radwan lachend. Eher schaute er den Rathaus-Mitarbeitern über die Schultern. Er setzte sich mit den Mitarbeitern zusammen, ließ sich erklären, wie sie einen Rentenbescheid ausfüllen.

Radwan ließ sich von Bürgermeister Hans Schönauer erklären, wo es bei der Umsetzung der politischen Vorgaben hakt – also zum Beispiel beim Kindergarten. „Die Politik fordert, dass die Gemeinden Kinder-Betreuung anbieten – aber den Kindergarten muss die Gemeinde selbst realisieren und zahlen.“ Diskutiert wurde außerdem über den Brandschutz im Gebäude.

Einen ganzen Tag nahm sich Radwan für seinen Besuch im Tölzer Landratsamt Zeit: „Die Gespräche waren intensiver als nur Grüß Gott, Hallo und auf Wiedersehen.“ Radwan nahm an einer Sitzung der Abteilungsleiter teil, in der es um die Frage ging, ob ein Plan benötigt wird, um die Probleme mit den Mountainbikern in den Griff zu bekommen. Und falls ja: Wie könnte er aussehen? In diesem Zusammenhang war auch das Schlauchbootfahren auf der Isar ein Thema.

Im Anschluss ging Radwan einige Fälle aus dem Ausländerrecht mit den Mitarbeitern durch und ließ sich erläutern, wie damit umgegangen wird. Ein längeres Gespräch führte er zum Thema Jugendhilfe und zur Asklepios-Stadtklinik. Auch hier lautete die Frage: „In welche Richtung soll es weitergehen?“ Bisher habe er im Rahmen seiner Sommertouren meist Vereine und Unternehmen besucht, sagt Radwan: „Dieses Mal wollte ich in eine andere Lebens-Realität eintauchen.“

Weitere Tour-Termine

Bis zum 31. Juli geht Alexander Radwans Sommertour weiter. Hier ist eine Auswahl seiner Termine:

24. Juli: Besuch der Kreisklinik Wolfratshausen mit Gesprächen zur Erhaltung der Geburtshilfe-Abteilung

25. Juli:Besuch der Brauerei Hopf in Miesbach, des Brauhauses Tegernsee und der Klosterbrauerei Reutberg

26. Juli: Informationsgespräch zum Umweltschutz an der Isar in Lenggries

28. Juli:Besuch der Außen-Arbeitsgruppe der Oberland

Werkstätten in Oberlaindern

29. Juli: Diskussionsabend der Hanns-Seidel-Stiftung in Bad Wiessee zum Thema „Europa in der Multi-Krise“

31. Juli: Unternehmensbesuch bei der SEP AG in Holzkirchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trauerfeier für den ehemaligen Pfarrer Elmar Mayr in Bayrischzell
Viele Bürger besuchen die Trauerfeier für den ehemaligen Bayrischzeller Pfarrer Elmar Mayr. Nach einem Gottesdienst und einem Marsch durch den Ort wurde er neben der …
Trauerfeier für den ehemaligen Pfarrer Elmar Mayr in Bayrischzell
Rettungsversuch: Online-Petition für Miesbacher Warmfreibad
Wo Geld fehlt, ist Kreativität gefragt. Das gilt auch für die Sanierung des Miesbacher Warmfreibads. Der Förderverein hat nun eine Online-Petition gestartet. Hier geht‘s …
Rettungsversuch: Online-Petition für Miesbacher Warmfreibad
Einbruch beim SV Warngau: Alles weg - Verein am Ende
Beim SV Warngau wurde eingebrochen: Die Diebe klauten zwei Rasenmäher, den Vereinsbus, ein Dieselfass, ein Kinderspielhaus und zehn Kästen Bier. Der Schaden ist hoch. 
Einbruch beim SV Warngau: Alles weg - Verein am Ende
Unbekannter brettert in Gartenzaun - und flüchtet
Ein Haushamer (58) erlebte am Dienstag eine böse Überraschung: Ein Unbekannter ist in seinen Gartenzaun gefahren und dann weiter - ohne sich zu melden.
Unbekannter brettert in Gartenzaun - und flüchtet

Kommentare