+
Die Vereine standen zum Auftakt auf dem Festgelände für die Besucher Spalier.

Seit Freitagabend wird gefeiert

Startschuss fürs Haushamer Volksfest

  • schließen

Das Haushamer Volksfest ist eröffnet: Am Freitagabend zapfte Zweiter Bürgermeister Josef Schaftari auf dem Festplatz an der Schlierach das erste Fassl an.

Hausham - Vorausgegangen war dem offiziellen Startschuss ein Standkonzert an der alten Post und ein Festzug der Ortsvereine zum Festgelände. Für die ersten Besucher standen die Vereinsmitglieder wie etwa vom Bergmannsverein St. Barbara mit ihren Fahnenabordnungen Spalier.

Für Stimmung im Festzelt sorgt an diesem Samstag ab 18 Uhr die Harthauser Musi. Später gibt es ein großes Brillantfeuerwerk. Dass das Bier schmeckt, davon haben sich die Verantwortlichen schon vor Wochen überzeugt. Am Sonntag ab 10 Uhr findet der Vereinsjahrtag mit der Agatharieder Blasmusik statt, die schon am Freitag den Eröffnungsabend musikalisch begleitet hatte. Ab 18 Uhr spielen die Mangfalltaler Musikanten dann, wie es heißt, „schneidige Blasmusik“.

Das Haushamer Volksfest dauert bis zum 17. Juni und wollte eigentlich mit einer neuen Attraktion durchstarten. Doch Godzilla hatte keine Zeit.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Radfahrer und Fußgänger stoßen in Schliersee zusammen - beide verletzt
Am Sonntagnachmittag stießen ein 80-jähriger Radfahrer und ein 55-jähriger Fußgänger in Schliersee zusammen. Beide verletzten sich, ins Krankenhaus musste jedoch nur der …
Radfahrer und Fußgänger stoßen in Schliersee zusammen - beide verletzt
Die Wahl im Landkreis Miesbach live im Ticker: SPD-Urgestein analysiert schonungslos
Die Ergebnisse in den Gemeinden des Landkreises Miesbach sind ausgezählt. Wie dieses ausgefallen sind, lesen Sie hier. Auch einige Reaktionen der Kommunalpolitiker sind …
Die Wahl im Landkreis Miesbach live im Ticker: SPD-Urgestein analysiert schonungslos
Schon vor Mittag: Waakirchner in Miesbach alkoholisiert am Steuer
Um kurz vor halb 12 war ein Waakirchner am Sonntag von der Polizei in Miesbach aufgehalten worden. Der Alkoholwert war so hoch, dass gegen ihn nun Anzeige erstattet wird.
Schon vor Mittag: Waakirchner in Miesbach alkoholisiert am Steuer
Almbauern fürchten um den Wolf und ihre Zukunft
Wird dem Wolf kein Einhalt geboten, könne er die Almwirtschaft schon bald unmöglich machen, fürchten die Almbauern. Beim Almbauerntag in Schliersee sorgten sie sich um …
Almbauern fürchten um den Wolf und ihre Zukunft

Kommentare