+
Was für ein seltsamer Vogel: Star Minio hat seinen festen Platz in der Familie Fichtner-Hofmann. Vor allem bei Jonny Hofmann lässt er sich gerne nieder.

Die gute Nachricht

Star Minio ist wieder daheim

  • schließen

Hausham – Da hat aber jemand tierisch Glück gehabt. Zwei Tage war der zahme Starenvogel Minio verschollen. Nun ist er wieder da - dank eines Berichts in unserer Zeitung.

Das war passiert: Am Samstag ging das Ehepaar Katharina Fichtner und Jonny Hofmann spazieren. Mit dabei: Minio, ihr zahmer Starenvogel, dem sie im April das Leben gerettet hatten.

Der Jungvogel war damals aus dem Nest gefallen, musste aufgepäppelt werden. Mit Erfolg. Nachdem diverse Versuche, ihn auszuwildern, nicht gelungen waren, lebt er nun bei den Fichtners in Hausham.

Beim Spaziergang war Minio wie gewohnt dabei, flog herum, suchte Insekten und machte gelegentlich auf der Schulter der Menschen Station. Auf einmal aber haute der Vogel ab.

Eigentlich nichts Ungewöhnliches, wie Fichtner erzählt. Nur diesmal kam Minio nicht zurück. „Wir gehen davon aus, dass er sich vielleicht vor Krähen erschreckt hat“, sagt die 47-Jährige. Normalerweise kehrt der Wildvogel noch am selben Tag zurück, wenn er mal ausbüxt und seiner eigenen Wege fliegt, aber diesmal blieb er einfach verschollen.

„Da haben wir uns Sorgen gemacht“, sagt Fichtner, die in Hausham die Naturschule Wildwechsel betreibt. „Draußen würde er bei dem gefrorenen Boden in wenigen Tagen verhungern.“ Ihre Idee: ein Aufruf in der Heimatzeitung.

Und Minio hatte Glück. Durch den Hinweis  reagierten am Dienstag mehrere Haushamer. Nun ist Minio wieder daheim - müde, hungrig und durstig, aber wohlbehalten.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Pressebericht Minio  zur Rückkehr in sein Heim verhalf. Bereits im August kam er, nachdem er sich bis nach Fischbachau verflogen hatte, dank eines Berichts in unserer Zeitung wieder zurück nach Hausham. „Diesmal“, sagt Fichtner, „hat ihm der Bericht wohl das Leben gerettet.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Bayrischzell/Spitzingsee - Stahlblauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Das Traum-Winterwochenende hat dem Landkreis einen riesigen Ansturm beschert. Das waren die …
So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Sie sind schon da. Nur ist es gar nicht so einfach, die Vertretungen unserer Region auf der größten Landwirtschaftsmesse der Welt zu finden. Kein Wunder...
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Vier Autos an einem Tag demoliert
Ob die Taten zusammenhängen, kann die Polizei nicht sagen. Klar ist: Der Sachschaden ist enorm. Ein Miesbacher Dacia verlor sogar seine Stoßstange.
Vier Autos an einem Tag demoliert
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8
Irschenberg - Ein Auto mit drei Rumänen folgte einem Polizeiauto, dabei warfen sie Socken gefüllt mit Gold in Schmuck- und Münzenform aus dem Fenster. Die Aktion hatte …
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8

Kommentare