+
Verrückt: Die Feuerwehr rückte aus, um diese exotische Echse zu fangen - sehr wahrscheinlich eine australische Bartagame.

Tier taucht plötzlich auf Wanderweg auf

Tierisch: Feuerwehr jagt eine Stunde lang diese Echse

  • schließen

Diesen Einsatz haben die Feuerwehrler nicht alle Tage: In Agatharied haben die Helfer eine Stunde lang diese exotische Echse verfolgt. So haben sie ihn schließlich erwischt:

Agatharied – Es kommt hin und wieder vor, dass die Agatharieder Feuerwehr eine Kuh aus einem Graben oder einer Grube herausheben muss. Aber bei solch einem kuriosen Tier-Rettungs-Einsatz wie am Dienstag war Kommandant Florian Maier noch nie dabei: Sieben Feuerwehr-Männer und eine Frau waren eine Stunde lang damit beschäftigt, eine exotische Echse einzufangen. Sehr wahrscheinlich handelt es sich dabei um eine australische Bartagame.

Exakt um 11.23 Uhr ging bei der Feuerwehr die Meldung ein, dass Spaziergänger auf einem Waldweg im Bereich Au/Reit einen Leguan gesichtet haben. Bis die Feuerwehrleute mit ihren zwei Fahrzeugen eintrafen, war das Tier allerdings schon wieder verschwunden. Nach längerer Suche fanden sie es am Wegesrand. Die Feuerwehrleute verfrachteten die Echse in eine Holzkiste, fütterten ihn mit Wasser und Grünzeug. Anschließend brachten sie ihn in das Tierheim in Rottach-Egern. „Dort darf er jetzt zwei Tage lang Urlaub am Tegernsee machen“, sagt Maier schmunzelnd. Anschließend kommt das Tier in die Reptilien-Auffangstation nach München.

„Man hört ab und zu, dass die Feuerwehr eine Schlange einfangen muss“, sagt Maier. „Aber dass wir eine ausgewachsene Echse suchen müssen – das ist für uns eine einmalige Geschichte.“ 

Woher das Tier stammt, darüber der Kommandant nur spekulieren: „Vermutlich hat ihn jemand ausgesetzt“, glaubt Maier. Klar sei, dass sich das Tier bei den sommerlichen Temperaturen recht wohl fühle. „Aber sobald es richtig kalt wird, würde er eingehen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Miesbach: München gräbt uns das Wasser ab
München wächst – und das spürt auch das Umland. In einer großen Serie fragt die tz, wie sich der Boom rund um München auswirkt. Zum Beispiel im Landkreis Miesbach, …
Miesbach: München gräbt uns das Wasser ab
Schöner Wohnen in Schliersee: Wie klappt‘s? 
Eine Fülle von Anregungen zum Gestaltung der Ortsmitte in Schliersee ist nun in der Vitalwelt ausgestellt. Die Bevölkerung ist eingeladen mitzureden.
Schöner Wohnen in Schliersee: Wie klappt‘s? 
„Gangsta-Oma“: Mika Kloberg (11) siegt bei Vorlesewettbewerb
Mit seinem Lieblingsbuch „Gangsta-Oma“ hat Mika Kloberg (11) die Jury des Miesbacher Vorlesewettbewerbs überzeugt. Jetzt darf der Tegernseer Gymnasiast den Landkreis …
„Gangsta-Oma“: Mika Kloberg (11) siegt bei Vorlesewettbewerb
Klingeln für den guten Zweck: Caritas-Sammler hoffen auf offene Türen
Wo sie klingeln, öffnen sich die Haustüren: Von Montag, 26. Februar, bis Sonntag, 4. März, schwärmen die ehrenamtlichen Helfer wieder zur Caritas-Sammlung im Landkreis …
Klingeln für den guten Zweck: Caritas-Sammler hoffen auf offene Türen

Kommentare