+
Wird zukünftig ein zentraler Punkt in der Haushamer Ortsmitte: Auf dem Bahnhofsplatz entsteht ein neues Ärztezentrum. Für die Gestaltung drumherum sind die Vorschläge von Bürgern gefragt. 

„Wir haben jetzt die Möglichkeit, mitzugestalten“

Neuer Bahnhofsplatz: Haushamer dürfen mitreden

  • schließen

Der neue Haushamer Bahnhofsplatz soll ein Ort zum Verweilen werden. Bei der Gestaltung und Veränderung dürfen auch die Bürger Vorschläge machen. Es gibt einen Ideenwettbewerb.

Hausham – In nächster Zeit tut sich so einiges in Hausham. Die Ortsmitte wird nahezu komplett verlagert und umgestaltet.Das Rathaus zieht 2019 in die neuen Gemeinderäume des Sparkassengebäudes,ein neues Ärztezentrum entsteht schon in ein paar Monaten am Bahnhof (wir berichteten). Im Zuge dessen lädt die Gemeinde jetzt die Bürger dazu ein, sich bei der Gestaltung des Bahnhofsplatzes zu beteiligen.

„Wir haben jetzt die Möglichkeit mitzugestalten“, sagte Bürgermeister Jens Zangenfeind (FW) in der Gemeinderatssitzung. Und damit sind alle Bürger gemeint. Jeder kann Vorschläge im Rathaus einreichen, wie der Bahnhofsplatz optimiert und verändert werden kann. „Das ist ein Platz, den die Leute gerne überqueren und an dem sie auch verweilen“, sagte Zangenfeind. Genau deshalb sollen die Bürger ein Mitspracherecht dabei haben, wie die neue Ortsmitte in Zukunft aussehen soll. Ein ausgearbeitetes Konzept mit den Ideen der Einwohner soll im Anschluss zusammen mit einem Ingenieurbüro erstellt werden. Ziel ist es, einen optisch ansprechenden Platz zu schaffen, der mit dem dortigen Maibaum zu einem zentralen Punkte des Orts wird.

Zusätzlich wird der Bahnhofsplatz in Zukunft dadurch aufgewertet, dass die Schlierseer Straße aufgrund der Verlegung des Bahnübergangs von einer Bundes- zu einer Ortsstraße abgestuft wird. Dadurch bestehe die Möglichkeit, verkehrsberuhigte Bereiche zu schaffen, sagte der Rathauschef. Die neue Ortsmitte umfasst zudem die Alte Tegernseer Straße und die Tegernseer Straße.

Im Mittelpunkt steht auch das neue Ärztezentrum, das die Raiffeisenbank Oberland errichtet. Das Projekt befindet sich derzeit im Genehmigungverfahren, wie Architekt Joachim Staudinger den Gemeinderäten berichtete. Ein Problem stellen derzeit noch die zukünftigen Mieter, zu meist Ärzte, dar, die laut Staudinger „sehr flexibel in ihren Wünschen“ sind, weswegen im Innenbereich noch keine 100-prozentige Planungssicherheit bestehe. Dennoch ist der Architekt optimistisch: „Wir werden spätestens im Frühsommer das Bauen anfangen.“

Das rund sechs Millionen Euro schwere Projekt dient zur Standortsicherung für die ärztliche Versorgung im Ort. Der Trend bewege sich laut Hubert Stehr, Vorsitzender der Raiffeisenbank Oberland, immer mehr dazu hin, dass Ärzte nur noch in Gemeinschaftspraxen und Ärztehäuser ziehen würden. Der zentrale Standort in Hausham setze diesem Trend entgegen.

In dem neuen Gebäude werden dann neben Ärzten, auch Physiotherapeuten und eine Apotheke zu finden sein. Und auch über ein kleines Café denken die Planer nach. Um welche Ärzte es sich handelt, kann Stehr derzeit noch nicht bekannt geben. „Da haben wir Verschwiegenheit versprochen“, erklärt Stehr. Allerdings zeigt auch er sich zuversichtlich: „Ich gehe davon aus, dass wir die Mietverträge bis Ende des Jahres unter Dach und Fach haben.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Warum eigentlich nicht auch mal unseren vierbeinigen Freunden ein paar Plätzchen backen? Wie auch der Hund in der Vorweihnachtszeit verwöhnt wird, lest ihr hier in …
Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Bahnübergänge: Diese Gefahrstellen sollen entschärft werden
Neun Bahnübergänge gibt es in der Gemeinde Fischbachau, aber nur einer davon ist technisch gesichert. Einige Gefahrstellen könnten mit verhältnismäßig wenig Aufwand …
Bahnübergänge: Diese Gefahrstellen sollen entschärft werden
Nachdem er einer Fremden half: Mann vor Disco brutal zusammengeschlagen
Als ein Mädchen mit ihrem Auto im Schnee stecken geblieben war, halfen ein 20-Jähriger und zwei Freunde sofort. Nun liegt der junge Mann schwerverletzt im Krankenhaus.
Nachdem er einer Fremden half: Mann vor Disco brutal zusammengeschlagen
Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag
Gerade zu Ferienbeginn sind die Autobahnen voll.  Und doch scheitert immer wieder das Bilden einer Rettungsgasse. Am Freitag gab’s nun einen Aktionstag am Irschenberg.
Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag

Kommentare