+
Die Feuerwehr errichtete eine Ölsperre.

Über 1,6 Promille im Blut

Betrunken im Bach gelandet

Hausham - Seine Alkoholfahrt kostet einen 40-Jährigen aus Schliersee nun den Führerschein. Er war in Althausham mit seinem Jeep betrunken in einem Bach gelandet.

Nach Polizeiangaben kam der 40-Jährige am Samstagmorgen gegen 4.15 Uhr mit seinem Jeep Cherokee auf der Althaushamerstraße in Fahrtrichtung Ortsmitte in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug rutschte ab und kam in einem Bach zum Stehen. Seine Beifahrerin, eine 23-Jährige aus Hausham, wurde dabei leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Der anschließende Alko-Test ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Daraufhin wurden eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Die Feuerwehr Hausham rückte aus, um vorsorglich eine Ölsperre wegen möglicher ausgelaufener Betriebsstoffe zu errichten.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Warum eigentlich nicht auch mal unseren vierbeinigen Freunden ein paar Plätzchen backen? Wie auch der Hund in der Vorweihnachtszeit verwöhnt wird, lest ihr hier in …
Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Bahnübergänge: Diese Gefahrstellen sollen entschärft werden
Neun Bahnübergänge gibt es in der Gemeinde Fischbachau, aber nur einer davon ist technisch gesichert. Einige Gefahrstellen könnten mit verhältnismäßig wenig Aufwand …
Bahnübergänge: Diese Gefahrstellen sollen entschärft werden
Nachdem er einer Fremden half: Mann vor Disco brutal zusammengeschlagen
Als ein Mädchen mit ihrem Auto im Schnee stecken geblieben war, halfen ein 20-Jähriger und zwei Freunde sofort. Nun liegt der junge Mann schwerverletzt im Krankenhaus.
Nachdem er einer Fremden half: Mann vor Disco brutal zusammengeschlagen
Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag
Gerade zu Ferienbeginn sind die Autobahnen voll.  Und doch scheitert immer wieder das Bilden einer Rettungsgasse. Am Freitag gab’s nun einen Aktionstag am Irschenberg.
Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag

Kommentare