Sie musste bremsen, er bekam nichts mit

Autounfall: Münchner rammt Haushamerin - verletzt

Fall/Hausam - Eine Haushamerin war in ihrem Auto am Sylvensteinspeicher unterwegs. Weil vor ihr jemand abbiegen wollte, musste sie bremsen. Der Münchner rammte sie.

Die Polizei Tölz berichtet: Am Samstag, 27.08.2016, gegen 13:50 Uhr, befuhren eine 24-jährige Haushamerin sowie ein 37-jähriger Münchner jeweils mit ihren Pkw die B 307 vom Sylvensteindamm kommend in Richtung Vorderriß. 

In Fall, kurz vor der Einmündung der Dürrachstraße, musste die Haushamerin anhalten, da der vor ihr fahrende Pkw nach links in einen Parkplatz abbiegen wollte. Der Münchner erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Pkw der Haushamerin auf. Diese verletzte sich dabei leicht am Nacken. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden, die Höhe wird auf insgesamt 12000,- Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Der Moar in Wilparting ist ein heiliger Ort“
Irschenberg geht’s gut. So lautete das Credo von Bürgermeister Hans Schönauer bei der Bürgerversammlung. Die Zuhörer sahen’s offenbar ähnlich. Fragen gab es keine.
„Der Moar in Wilparting ist ein heiliger Ort“
Küchenbrand in Leitzach
Ein Brand im Miesbacher Ortsteil Leitzach hat am Sonntagmorgen die Feuerwehr auf Trab gehalten.
Küchenbrand in Leitzach
SPD-Unterbezirk will GroKo-Frage sachlich diskutieren
GroKo oder nicht? Die Antwort geben die Mitglieder der SPD. Die Meinungen in der Partei liegen weit auseinander. Auch im Unterbezirk Miesbach? Wir haben uns umgehört.
SPD-Unterbezirk will GroKo-Frage sachlich diskutieren
„Ich verurteile Carmen nicht mehr“
Nach sieben Jahren nimmt das Freie Landestheater Bayern Georges Bizets Oper „Carmen“ wieder ins Programm. Vor der Premiere im Waitzinger Keller in Miesbach erklärt der …
„Ich verurteile Carmen nicht mehr“

Kommentare