1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Hausham

Vandalismus an Großbaustelle in Hausham: Unbekannte entfernen Schilder und Warnbaken

Erstellt:

Von: Sebastian Grauvogl

Kommentare

Bald geht hier nichts mehr: Die aktuell noch einseitig befahrbare B307 in Hausham wird vom 1. bis 19. August voll gesperrt.
Bis Ende Juli war die B307 in Hausham noch einspurig befahrbar. Vom 1. bis 19. August ist sie nun wegen der Asphaltierung voll gesperrt. © TP

Die Straßenbaustelle mit Vollsperrung in Hausham kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus. Jetzt haben Unbekannte dort Schilder und Warnbaken entfernt. Die Polizei ermittelt.

Hausham - War es eine bewusste Attacke von über die Sperrung verärgerten Autofahrern oder „nur“ ein fieser Streich? Diese Frage kann die Polizeiinspektion Miesbach derzeit nicht beantworten. Fest steht aber, dass sich die Täter an der Baustelle mit Vollsperrung in Hausham eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr schuldig gemacht haben.

Schilder und Warnbaken in Graben geworfen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 3. auf 4. August, machten sich Unbekannte an den Baustellenutensilien an der Schlierseer Straße zu schaffen, teilt die Polizei mit. Sie rissen Schilder und Warnbaken aus der Verankerung und warfen sie in den Straßengraben. Die Standfüße ließen sie ungesichert auf der Fahrbahn. Obendrein entfernten sie einen Teil der Umleitungsbeschilderung sowie der Vorsperren in Richtung Schliersee.

Zur Aufklärung bittet die Polizei um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Diese nimmt sie unter 08025/2990 entgegen.

sg

Auch interessant

Kommentare