+
Die Fassade ist so gut wie fertig: Auch an den neuen Wohn- und Geschäftshäusern an der Tegernseer Straße biegen die Bauarbeiter auf die Zielgerade ein.

Umleitung über die Alte Tegernseer Straße

Wegen Asphaltierung: Vollsperrung der Tegernseer Straße in Hausham

  • schließen

Bald haben es die Haushamer überstanden: Die Arbeiten an der „neuen Ortsmitte“ an der Tegernseer Straße gehen in die finale Phase. Doch zuerst gibt‘s noch eine Vollsperrung.

Hausham – Im Endspurt wird die Luft noch mal richtig knapp. Das gilt nicht nur für einen Langstreckenlauf, sondern auch für eine Langzeitbaustelle wie die an der Tegernseer Straße in Hausham. Doch die Autofahrer sind offenbar gut in Form. Zu einem Verkehrschaos durch die Einbahnregelung für den Bau der Abbiegespur zur sogenannten neuen Ortsmitte sei es bislang nicht gekommen, berichtet Bürgermeister Jens Zangenfeind. „Für die Größe der Maßnahme läuft es verhältnismäßig gut.“

Doch die letzte Etappe hat es in sich: Vom 24. bis voraussichtlich 28. April ist die Tegernseer Straße bis zur Einmündung in die Miesbacher Straße wegen Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt im Begegnungsverkehr über die Alte Tegernseer Straße, teilt die Gemeinde Hausham mit. Bis zum Abschluss der Baustelle ist auch die Zufahrt zur Sonnenstraße dicht. Wer die Häuser 34 bis 46 sowie den Brecherspitzweg erreichen will, muss über den Schmiedweg ausweichen. Um den Verkehrsfluss zu gewährleisten, habe die Gemeinde die Blumentröge in dem Bereich zwischenzeitlich entfernt.

Gleiches gilt auch für die Abbiegespur von der Tegernseer in die Alte Tegernseer Straße aus Richtung Ostin. Leider würden sich einige Autofahrer trotz Beschilderung nicht an das Tempo 30-Limit halten, geschweige denn dem Gegenverkehr die Vorfahrt gewähren, sagt Zangenfeind. Der Rathauschef kann ob dieser Unvernunft nur den Kopf schütteln, zumal in diesem unübersichtlichen Bereich nicht nur Baumaschinen, sondern auch Fußgänger unterwegs seien. „Zum Glück ist da noch nichts passiert“, sagt Zangenfeind.

Nicht nur deshalb hofft der Bürgermeister, dass das Wetter weiterhin durchhält und Ende April alles ausgestanden ist. „Manchmal ist man froh, wenn die Zeit schnell vergeht.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Suche nach neuem BOB-Geschäftsführer läuft - bisher ohne Ergebnis
Die Frage, wer Bernd Rosenbusch als Geschäftsführer bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) folgt, ist weiter offen. Die Suche läuft, teilt der Mutterkonzern Transdev in …
Suche nach neuem BOB-Geschäftsführer läuft - bisher ohne Ergebnis
Neue Betrugsmasche mit Gutscheinen: Anrufer versprechen viel Geld, aber...
Eine neue Betrugsmasche kursiert aktuell in der Region: Eine freundliche Anruferin verspricht einem Haushamer Rentner einen großen Gewinn, er muss nur eine Kleinigkeit …
Neue Betrugsmasche mit Gutscheinen: Anrufer versprechen viel Geld, aber...
Durch Erbschaftssteuer Elternhaus verlieren? Experten geben Tipps, wie man das verhindert
In Rottach läuft grade eine Petition dagegen. Experten meinen, dass auch die derzeitige Form der Erbschaftssteuer niemanden zum Verkauf des Familienheims zwingt – wenn …
Durch Erbschaftssteuer Elternhaus verlieren? Experten geben Tipps, wie man das verhindert
Ansturm auf Miesbacher Hort: Erweiterung für zweite Gruppe zieht sich hin
Die Anmeldungen für den Miesbacher Kinderhort Wirbelwind würden locker für eine zweite Gruppe reichen. Was fehlt, sind die Räume. Eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht.
Ansturm auf Miesbacher Hort: Erweiterung für zweite Gruppe zieht sich hin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.