Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest

Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest
+
Kein Durchkommen für Autos: Die Alpenstraße Richtung Huberspitz und Gindelalm war gestern gesperrt.

Sanierung der Alpenstraße

Weil sie nichts davon wusste: Haushamerin sauer über eintägige Straßensperrung

  • schließen

Runter kam sie, aber fast nicht mehr rauf. Eine Anwohnerin der Huberspitz wurde von der Vollsperrung der Alpenstraße kalt erwischt. Die Gemeinde will aber informiert haben.

Hausham – In der Früh war die Welt noch in Ordnung. Martina Schmotz marschierte wie gewohnt zu Fuß von ihrem Haus auf der Huberspitz ins Tal zum Einkaufen. Eine Bekannte wollte sie mit dem Auto wieder nach Hause fahren. Doch Baumaschinen blockierten die Alpenstraße. 

+++ Neu bei uns: Alle Sperren und Baustellen auf Straßen und Schienen im Landkreis Miesbach +++

Auf Nachfrage erfuhr Schmotz, dass die Strecke den ganzen Mittwoch lang voll gesperrt ist. Ein Laster habe ihrer Bekannten zwar Platz gemacht, doch beim Durchfahren habe sich diese auf der aufgerissenen Straße den Unterboden ihres Autos beschädigt. „Wer kommt jetzt für die Reparatur auf?“, fragt Schmotz. Noch mehr ärgere sie, dass die Gemeinde sie nicht über die Sperrung informiert habe.

Lesen Sie auch: Kurios: Durch dieses Trauzimmer auf der Huberspitz verläuft eine Gemeindegrenze

Im Rathaus war am Mittwoch wegen eines angekündigten Betriebsausflugs niemand erreichbar. Wasserwerksleiter Anton Maier ging aber ans Handy – und sorgt für Aufklärung. „Alle betroffenen Anwohner wurden angeschrieben“, betonte Maier. Die Aufregung konnte er daher nicht nachvollziehen. Zumal sich die Vollsperrung auf einen einzigen Tag beschränkt habe. Diese sei aber notwendig gewesen, um die Trag- und Feinschicht der Straße zu erneuern. Letztlich handle es sich zwar nur um einen circa 25 Meter langen Abschnitt, wegen des angrenzenden Wiesenbuckels sei aber keine Umfahrung möglich gewesen.

Lesen Sie auch: Dieser Jäger plant einen Waldlehrpfad an der Huberspitz

Auch beim Almbad Huberspitz war man von der Sperrung überrascht, wie eine Mitarbeiterin berichtet. Man habe zwar gewusst, dass sie komme, aber nicht den genauen Termin. So habe sie einen Kollegen mit dem Auto abholen müssen, weil er sonst nicht zur Arbeit gekommen wäre. Für die Warenanlieferung habe man aber kurzfristig eine Lösung erwirken können. Bauhofleiter Christian Freiwang habe dafür gesorgt, dass Bretter ausgelegt wurden und der Lieferwagen des Almbads so die aufgerissene Straße passieren konnte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlierseer sind genervt: Ausflügler scheren sich nicht um Parkverbote
Schliersee zieht Ausflügler geradezu magnetisch an. Und damit regelmäßig jede Menge Verkehr. Diesen Sommer war es so schlimm wie selten zuvor. Guter Rat ist teuer.
Schlierseer sind genervt: Ausflügler scheren sich nicht um Parkverbote
Weil sie daheim keinen Job kriegen: Italienische Krankenpfleger arbeiten in Agatharied
Krankenpfleger in Italien haben keine Perspektive. Im Klinikum Agatharied haben 18 von ihnen nun eine für sie einmalige Chance bekommen. Und eine neue Heimat.
Weil sie daheim keinen Job kriegen: Italienische Krankenpfleger arbeiten in Agatharied
Nach 20 Jahren: Patientenbibliothek im Krankenhaus macht dicht
Der runde Geburtstag der Patientenbibliothek im Krankenhaus Agatharied ist auch ihre Abschiedsfeier. 20 Jahre nach ihrer Gründung schließt sie für immer ihre Türen. Die …
Nach 20 Jahren: Patientenbibliothek im Krankenhaus macht dicht
Hilfe für Sternenkinder-Eltern: Neue Einrichtung im Landkreis Miesbach
Wenn eine Schwangerschaft mit dem Tod des Babys endet, bricht für die Eltern meist eine Welt zusammen.  Professionelle Hilfe für Betroffene gibt es nun im Landkreis …
Hilfe für Sternenkinder-Eltern: Neue Einrichtung im Landkreis Miesbach

Kommentare