+

Weil sie zum Freund wollte

Geht‘s noch? Frau rast mit 140 durch Hausham

Hat ihr die Liebe die Sinne geraubt. Wäre schön. Trotzdem: Mit Tempo 140 durch den Ort? Geht gar nicht.

Die Polizei Miesbach hat in Hausham eine Frau gestoppt, die es über Gebühr eilig hatte. Bereits am vergangenen Samstag, 21. September, um 21.20 Uhr wurden in der Industriestraße in Hausham Geschwindigkeitsmessungen durch Beamte der Polizeiinspektion Miesbach durchgeführt. Eine 30-jährige VW-Fahrerin aus Schliersee wurde dabei mit 140 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Auf Nachfrage zum Grund der hohen Geschwindigkeit gab die Frau an, zu ihrem Freund fahren zu wollen. Es erwarten sie nun ein dreimonatiges Fahrverbot, eine Geldstrafe von 1360 Euro sowie zwei Punkte in Flensburg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jochen Strodthoff: „Ich will mit den Filmfans ins Gespräch kommen“
Der Haushamer Schauspieler und Regisseur Jochen Strodthoff tanzt auf mehreren Hochzeiten. Im Gespräch verrät er Detail zu seinen neue Projekten.
Jochen Strodthoff: „Ich will mit den Filmfans ins Gespräch kommen“
Förderzentrum Hausham hatseinen neuen Bus
Große Freude bei Betreuern und Schülern des Förderzentrums in Hausham. Der neue behindertengerechte Bus ist da.
Förderzentrum Hausham hatseinen neuen Bus
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Seit der Sommerpause gilt: keine Schlierseer Gemeinderatssitzung ohne Antrag von Michael Dürr. Diesmal ging es um den Fremdenverkehrsbeitrag und dessen Rechtssicherheit …
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch
Allen Appellen zum Trotz: Die Stadt Miesbach wird keinen Widerspruch gegen die Allgemeinverfügungen einlegen, mit denen die zuständigen Behörden den Asiatischen …
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch

Kommentare