+
Glückliche Absolventen: Zehn junge Menschen, unter ihnen fünf Flüchtlinge, haben ihren Abschluss als Krankenpflegehelfer gemacht. Zu den Gratulanten gehörte auch Landrat Wolfgang Rzehak (r.).

Nachwuchs für die Krankenpflege

Zehn Schüler machen Abschluss in Agatharied - darunter fünf Flüchtlinge

Die Ausbildung ist nicht ohne, der Job täglich fordernd. Zehn Schüler haben es nun zum Krankenpfleger gebracht - darunter fünf Flüchtlinge. Eine Kooperation macht‘s möglich.

Landkreis – Der Pakt für Integration und Arbeit im Landkreis Miesbach (PIA) und die Krankenpflegeschule in Agatharied dürfen stolz sein. Fünf junge Flüchtlinge aus Afghanistan, Somalia, Eritrea und Syrien haben nun gemeinsam mit fünf Einheimischen ihr Examen als Krankenpflegehelfer abgelegt.

PIA hat dafür wichtige Unterstützung geleistet. Denn vor Beginn ihrer Ausbildung absolvierten die Flüchtlinge einen zusätzlichen Deutschkurs, der von PIA finanziert und von der Volkshochschule durchgeführt wurde. Dass die Ausbildungsplätze für junge Flüchtlinge zur Verfügung standen, ist der Aktion „Fit für den Arbeitsmarkt“ zu verdanken, die vom Bayerischen Sozialministerium koordiniert wird.

Die Realisierung war dennoch eine Mammutaufgabe für die Beteiligten. Das Unterrichts- und das Lehrkonzept mussten angepasst werden. Um eine erfolgreiche Ausbildung möglich zu machen, wurde ein Paket zur zusätzlichen Lernbegleitung geschnürt. In Beratungsgesprächen wurden den Schülern Lernstrategien gezeigt, in Nachhilfestunden und Einzelgesprächen wurden sie auf den Abschluss vorbereitet.

Auch die „älteren“ Semester der Krankenpflegeschule halfen mit. Als Tutoren betreuten Schüler aus dem zweiten Jahr der Gesundheits- und Krankenpflege-Ausbildung die Flüchtlinge in Kleingruppen. Dort wurden Themen aus dem Unterricht wiederholt und vertieft. Das gemeinsame Lernen machte beiden Seiten Freude. „Auch wir haben viel von den Flüchtlingen gelernt“, sagt eine der Tutorinnen im Rückblick auf die gemeinsamen Lernstunden.

Was die Ausbilder und Betreuer besonders freut: Zwei der fünf Flüchtlinge und drei weitere Absolventinnen des Kurses werden ab Oktober die dreijährige Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung an der Berufsfachschule in Agatharied anschließen. Die anderen drei Flüchtlinge und eine Absolventin bleiben dem Landkreis ebenfalls erhalten. Sie werden als Pflegefachhelfer im Krankenhaus Agatharied beginnen.

Bei der Abschlussfeier blickte Carmen Zieher, Leiterin der Schule, auf ein Schuljahr zurück, das „für uns Lehrkräfte sehr herausfordernd und mit vielen zusätzlichen Stunden verbunden“ war. „Aber der Erfolg entschädigt uns für alle Mühen. Und wir sind mächtig stolz auf unsere Schüler.“

cmh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So wird künftig auf dem Habererplatz in Miesbach geparkt
Geplant, aufgemalt – und bald wird abkassiert. Die Linien für die Parkflächen am Habererplatz in Miesbach sind gezogen. In Kürze folgt der Parkscheinautomat.
So wird künftig auf dem Habererplatz in Miesbach geparkt
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Sie suchten nur einen sicheren Landeplatz - einem Turmfalken kostete das das Leben, ein anderer kämpft ums Überleben. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht mehr passieren:
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Kandidaten-Dschungel in Otterfing, Plakatwände in Holzkirchen: Gut vier Wochen vor der Wahl haben die Spitzenkandidaten ihre Plätze eingenommen - Martin Schulz und …
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Eine Familie aus Frankreich reiste mit dem Auto von der Türkei durch Deutschland heim. Dort gab‘s einen teuren Halt, weil sie gefährliche und geschützte Tierchen dabei …
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren

Kommentare