Graffiti, Hausham
1 von 13
Schmierereien überall: Die Sprayer haben sich im ganzen Ort ausgetobt.
Graffiti, Hausham
2 von 13
Schmierereien überall: Die Sprayer haben sich im ganzen Ort ausgetobt.
Graffiti, Hausham
3 von 13
Schmierereien überall: Die Sprayer haben sich im ganzen Ort ausgetobt.
Graffiti, Hausham
4 von 13
Schmierereien überall: Die Sprayer haben sich im ganzen Ort ausgetobt.
Graffiti, Hausham
5 von 13
Schmierereien überall: Die Sprayer haben sich im ganzen Ort ausgetobt.
Graffiti, Hausham
6 von 13
Schmierereien überall: Die Sprayer haben sich im ganzen Ort ausgetobt.
Graffiti, Hausham
7 von 13
Schmierereien überall: Die Sprayer haben sich im ganzen Ort ausgetobt.
Graffiti, Hausham
8 von 13
Schmierereien überall: Die Sprayer haben sich im ganzen Ort ausgetobt.

Gemeinde hat Anzeige erstattet

Zwei Nächte, jede Menge Schmierereien: Sprayer wüten in Hausham

  • schließen

Die Spur der Sprayer zieht sich durch den ganzen Ort. Überall in Hausham sind Graffiti mit dem Schriftzug „Pablo“ zu finden. Die Gemeinde hat Anzeige bei der Polizei erstattet.

Hausham – Die Spur der Sprayer zieht sich durch den ganzen Ort. Überall in Hausham sind Graffiti mit dem Schriftzug „Pablo“ zu finden. Nicht einmal die Rutsche auf dem neu gestalteten Spielplatz an der Schlierach war vor den Sprühdosen sicher. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 5000 Euro. Die Gemeinde hat bereits Anzeige bei der Polizei erstattet.

„Wir melden jetzt alles“, sagt Kämmerer Martin Reisberger. „Auch wenn die Polizei sicher wichtigere Dinge zu tun hat.“ Anders aber könne man dem Problem der Graffiti nicht Herr werden. „Sonst wird die Hemmschwelle immer niedriger“, sagt Reisberger. Ob es einer oder mehrere Täter waren, kann er nicht sagen. Mit seiner Meinung hält Reisberger aber nicht hinterm Berg. „Vollpfosten“, sagt er und schüttelt den Kopf.

Lesen Sie auch: Krass: Halb Parsberg mit Graffiti beschmiert

Aufgefallen sind die Schmierereien bei einer Kontrollfahrt des Bauhofs. Entstanden sind sie offenbar in zwei Nächten. Vom 17. auf den 18. Juli war zuerst die bei Sprayern ohnehin „beliebte“ Unterführung vom Rathaus zum Friedhof dran. Auch der Spielplatz an der Schlierach wurde besprüht. Privateigentum stoppte die Täter ebenfalls nicht: Mehrere Stromkästen und ein Verteilerturm im Bereich des Alpengasthof Glück Auf fielen ihnen zum Opfer. Beim neuen Nettomarkt an der Tegernseer Straße tobten sie sich an einem Glashäuschen für Einkaufswagen und an der verglasten Bushaltestelle aus – hier allerdings mit einem anderen Schriftzug. Als wäre das noch nicht genug, schlugen die Sprayer in der Nacht vom 21. auf den 22. Juli erneut zu. Diesmal suchten sie das Pumpenhäuschen des Wasserwerks in der Haidmühl am Ortsausgang Richtung Miesbach mit ihren Graffiti heim.

Lesen Sie auch: Schon wieder: Vandalismus auf dem Abenteuerspielplatz

Besonders bitter: In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde laut Reisberger einige Präventionsmaßnahmen durchgeführt. Schulkinder durften die Unterführungen mit Disney-Bildern bemalen, auch ein Hinweis auf Videoüberwachung wurde im Fußgängertunnel am Rathaus angebracht. Auch wenn das die neuen Täter nicht abgeschreckt hat: Die Gemeinde lässt sich nicht beirren, betont Reisberger. „Der Bauhof wird die Wände wieder neu streichen.“ Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 0 80 25 / 29 90 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

MB
Hunderte nehmen auf Beerdigung Abschied von Metzger-Legende Toni Holnburger
Toni Holnburger ist im Alter von nur 49 Jahren gestorben. Am Samstag wurde der Metzgermeister in Miesbach beigesetzt. Die Bilder von der Beerdigung.
Hunderte nehmen auf Beerdigung Abschied von Metzger-Legende Toni Holnburger
Schliersee
Absturz von Segelflugzeug am Spitzingsee: Bilder von der Unfallstelle
Eine Bruchlandung hat ein Segelflugzeug in der Valepp im Schlierseer Ortsteil Spitzingsee hingelegt. Die Bilder vom Absturzort.
Absturz von Segelflugzeug am Spitzingsee: Bilder von der Unfallstelle
Miesbach
Waitzinger Wiese: Abbau der Flüchtlings-Container hat begonnen
Der Abbau der Asylbewerberunterkünfte an der Miesbacher Volksfestwiese hat begonnen. Seit Mittwochmorgen verlädt ein Kran die Container auf Tieflader. Hier die Bilder.
Waitzinger Wiese: Abbau der Flüchtlings-Container hat begonnen
Trachtler pilgern nach Birkenstein
Die Trachtenwallfahrt des Oberlandler Gauverbands, die jedes Jahr an Christi Himmelfahrt in Birkenstein stattfindet zieht jede Menge Teilnehmer an – sogar bei schlechtem …
Trachtler pilgern nach Birkenstein