+

"Der Baufrühling"

Hausmesse bei Isartaler Holzhaus am 25. & 26. März 2017

Bei der Hausmesse "Der Baufrühling" der Firma Isartaler Holzhaus in Holzkirchen können Sie sich über Leistungsvielfalt und Gestaltungsmöglichkeiten informieren.

Der Frühling steht vor der Türe. Nach den langen und dunklen Wintermonaten erwacht die Natur in Feld und Wald zu neuem Leben. Die Flüsse und Bäche tauen wieder auf und es beginnt überall zu wachsen und zu sprießen. In unseren heimischen Wäldern beginnt ein neuer Lebenszyklus.

Hausmesse bei Isartaler Holzhaus
25. & 26. März 2017
von 10 – 17 Uhr
Münchner Straße 56
83607 Holzkirchen www.isartaler-holzhaus.de

Die Begeisterung für den Baustoff Holz kann man bei der Firma ISARTALER HOLZHAUS seit über 90 Jahren spüren. Die lange Tradition verpflichtet Schreiner, Handwerker und Zimmerer zur Dienstbereitschaft für unsere Bauherren. Unsere schöne Aufgabe ist es, zusammen mit allen Bauherren, individuelle Architektenhäuser zu planen und zu errichten. Gerne zeigen wir und unsere Partnerfirmen Ihnen unsere Leistungsvielfalt und informieren Sie auf unserer Hausmesse „Der Baufrühling“ in Holzkirchen.

Die Geschichte des „Isartaler Holzhaus“ begann im Jahr 1920

Der Baustoff Holz faszinierte zwei Architekten und sie beschlossen, in Zukunft nur noch gesunde Häuser aus Holz zu bauen. Ihr Unternehmen gründeten sie an der Bruderhofstraße in München, mitten im Isartal. Vier Jahre später wurde die Firma in das Handelsregister eingetragen, das „Isartaler Holzhaus“ erhielt seine „Geburtsurkunde“. Das Unternehmen wuchs schnell, die Räume an der Bruderhofstraße wurden bald zu klein. Mit dem Kauf der „Bergersäge“ und dem angrenzenden Grundstück in Holzkirchen zog das „Isartaler Holzhaus“ im Jahr 1934 vor die Tore Münchens um. Mehr Mitarbeiter wurden eingestellt und der gute Ruf der Firma sprach sich weiter herum.

Isartaler Holzhaus: Partner aus der Region garantieren Qualität

Heute, über 90 Jahre später, steht der Name „Isartaler Holzhaus“ noch immer für beste Qualität und Zuverlässigkeit. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung ein Familienbetrieb geblieben und gehört heute zum Firmenverbund der Familie Inselkammer (Brauerei Aying, Platzl München). „Der Bauherr arbeitet dadurch mit einem zuverlässigen und soliden Partner zusammen, der ihm während der gesamten Bauzeit zur Seite steht“, berichtet August Inselkammer, der gemeinsam mit seinem Vater das Unternehmen leitet.

Rund 70 Leute sind im Werk in Holzkirchen beschäftigt, hinzu kommen zahlreiche Firmen aus der Region, die je nach Bedarf eingesetzt werden. Mit manchen Partnern arbeitet die Familie Inselkammer schon seit Jahrzehnten eng zusammen, man setzt auf langfristige Bindungen und schätzt es sehr, wenn ein Partner seine Qualität auf lange Zeit hält. Einer dieser Partner ist auch die Wolfgang Dettendorf GmbH in Nußdorf am Inn. Von dem Sägewerk bezieht das „Isartaler Holzhaus“ sein Holz. Hohe Qualität, geschlagen in der Region – darauf legt die Familie Inselkammer großen Wert.

Ein individuelles Haus aus Holz

Das Isartaler Holzhaus wurde bereits ausgezeichnet.

Ein „Isartaler Holzhaus“ ist wie das Material, aus dem es gefertigt wird: Individuell! „Der Bauherr bekommt von uns ein behagliches Haus, von Handwerkern aus gesundem Holz gefertigt“, sagt August Inselkammer. Schlüsselfertig wird es übergeben, gebaut nach den individuellen Wünschen des Kunden. So wird jedes Haus zu einem Unikat, die eigenen Ideen des Kunden werden zu einem fertigen Wohnkonzept umgesetzt. So kann der Kunde frei von jeglichem Haustyp sein eigenes Traumhaus planen. Die umfassende Beratung und Planung enthält auch eine fundierte Energieberatung. „Die sinnvolle und zukunftsorientierte Haustechnik, in Verbindung mit unseren optimal gedämmten Wandelementen, garantiert auf lange Zeit einen sehr niedrigen Energieverbrauch“, erklärt August Inselkammer. Mit den Profis vom „Isartaler Holzhaus“ wird der Wohntraum zur Wirklichkeit. Schritt für Schritt, im Rahmen einer konstruktiven und erfolgreichen Zusammenarbeit.

Partner der Firma Isartaler Holzhaus

Alois Pribil

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen fünf Zentimeter: Chocolaterie darf Schild endlich aufhängen
Sechs Monate lang kämpfte Sabine Öttl um ein Werbeschild für ihren Laden am Miesbacher Marktplatz. Jetzt darf sie es aufhängen - weil es fünf Zentimeter flacher und …
Wegen fünf Zentimeter: Chocolaterie darf Schild endlich aufhängen
Gemeinde wegen Kuhglocken angeklagt: Bürgermeister fürchtet Präzedenzfall
Ein Anwohner einer Viehweide will alle Kühe von der Weide klagen. Auch die Gemeinde Holzkirchen sitzt auf der Anklagebank. Bürgermeister Olaf von Löwis fürchtet …
Gemeinde wegen Kuhglocken angeklagt: Bürgermeister fürchtet Präzedenzfall
Ganz allein auf seinem Boot: Miesbacher will jüngster deutscher Weltumsegler werden
Vom Indischen Ozean über den Atlantik bis zum Pazifik und wieder zurück. Mit dem eigenen Boot die weiten Meere erkunden. Ein Kindheitstraum, den sich in Kürze ein …
Ganz allein auf seinem Boot: Miesbacher will jüngster deutscher Weltumsegler werden
Saftpresse für alle: Geben Sie hier ihre Äpfel ab
Frisch gepresster Saft für Alle - nicht nur für den Verbraucher gut, sondern auch für die Ökologie. Die Saftpresse in Gotzing freut sich über Apfel-Überschuss.
Saftpresse für alle: Geben Sie hier ihre Äpfel ab

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.