Ekel-Alarm bei Fleischhersteller: Firma stoppt sofort Produktion - Schaden in Millionenhöhe

Ekel-Alarm bei Fleischhersteller: Firma stoppt sofort Produktion - Schaden in Millionenhöhe
Bestandsprüfung im Holz: Experten der Bayerischen Staatsforsten haben die Wälder im Landkreis begutachtet und einen zehnjährigen Nutzungsplan festgelegt. Foto: KN

Inventur im Wald

Landkreis - Mit einer Untersuchung an 6400 Punkten auf 24500 Hektar Waldfläche hat die Bayerische Staatsforsten ihren neuen Zehn-Jahres-Plan für den Landkreis erstellt. Die Ziele: mehr Tannen und eine natürliche Verjüngung der Wälder.

Sie haben zwar nicht jeden Baum gezählt, aber doch eine ganze Menge. Acht Forstleute der Bayerischen Staatsforsten haben über sechs Monate hinweg die Baumbestände im Landkreis begutachtet. Bei einer Fläche von 24 500 Hektar Wald waren sie gut beschäftigt. Forsteinrichtung nennt sich diese Inventur - und hier bestehen durchaus Parallelen zum Einzelhandel. „Wir erfassen an 6400 Punkten stichprobenartig alle wichtigen Daten über unseren Holzbestand“, erklärt der Schlierseer Forstbetriebsleiter Stefan Pratsch. Um die Vergleichbarkeit der Daten sicherzustellen, würden bei jeder Erfassung dieselben Punkte untersucht.

Dabei haben die Experten Informationen über die Verjüngung des Waldes gesammelt, Spuren von Wildverbiss gesucht sowie Sturmschäden dokumentiert. „So wissen wir sehr exakt, wie es um den Holzvorrat in unseren Wäldern tatsächlich bestellt ist“, berichtet Pratsch.

Es gibt im Landkreis noch Verbesserungspotenzial. Vor allem die natürliche Verjüngung der Bäume haben die Förster im Blick. „Die schrittweise Durchforstung ist ein wichtiger Gegenpol zur künstlichen Bepflanzung“, weiß Pratsch. Von der früher noch häufig praktizierten Kombination aus Kahlschlag und Pflanzung sei man heute weitgehend abgekommen. Auch aus Kostengründen: Schon für 500 Euro lässt sich ein Hektar Wald durchforsten, der vollständige Aufbau der gleichen Fläche verschlingt hingegen mindestens 10 000 Euro.

(sg)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Ganz Hundham wünscht sich ein Nahwärmenetz
Feuer und Flamme sind die Hundhamer für eine Nahwärmeversorgung in ihrem Ort. Dies hat eine Umfrage der Gemeinde ergeben. Jetzt wird ein Betreiber gesucht.
Umfrage: Ganz Hundham wünscht sich ein Nahwärmenetz
Miesbach: Kreis-SPD zum Parteitag: Hoffnung auf „echte linke Politik“
Die SPD-Mitglieder aus dem Landkreis Miesbach erhoffen sich vom Bundesparteitag Schwung für den Kommunalwahlkampf. Die Hoffnung auf das neue Führungsduo ist groß.
Miesbach: Kreis-SPD zum Parteitag: Hoffnung auf „echte linke Politik“
Vandalismus am Kreisel: Unbekannte zerstören Weihnachtsbeleuchtung
Nicht mal einen einzigen Tag überstand die Weihnachtsbeleuchtung, die der Bauhof am neuen Kreisel in Agatharied aufgestellt hat. Noch in derselben Nacht schlugen …
Vandalismus am Kreisel: Unbekannte zerstören Weihnachtsbeleuchtung
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Bald weihnachtet es wieder sehr - von Otterfing bis Bayrischzell, von Irschenberg bis Bad Wiessee. Ein Überblick mit allen Christkindlmärkten im Landkreis Miesbach samt …
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos

Kommentare