Die Autobahnpolizei Holzkirchen nahm den Unfall auf der A8 auf.
+
Die Autobahnpolizei Holzkirchen nahm den Unfall auf der A8 auf.

Frühmorgens um 4 Uhr

A8 bei Irschenberg: Opel gerät ins Schleudern und kracht in Leitplanke - BMW-Fahrer leicht verletzt

  • Dieter Dorby
    VonDieter Dorby
    schließen

Ein leicht verletzter Fahrer und ein beträchtlicher Schaden sind die Folgen eines Unfalls, der sich frühmorgens am heutigen Freitag bei Irschenberg ereignet hat.

Rund 12.500 Euro Schaden sind bei dem Verkehrsunfall entstanden, der sich in der Nacht auf Freitag gegen 4 Uhr auf der Autobahn A 8 in Fahrtrichtung München ereignet hat. Wie die Autobahnpolizei Holzkirchen berichtet, kam ein 55-jähriger Autofahrer aus München mit seinem Opel Frontera kurz nach der Anschlussstelle Irschenberg ins Schleudern. Grund dafür ist, wie die Polizei vermutet, wohl eine zu hohe Geschwindigkeit gewesen.

Dabei touchierte der Münchner den BMW eines 36-jährigen Schweizers, der auf der mittleren Spur unterwegs war. Der 55-Jährige prallte in der Folge mit seinem Opel gegen die Leitplanke, bevor er zum Stehen kam. Während er unverletzt blieb, wurde der BMW-Fahrer durch den Zusammenstoß leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Den Schaden an den Leitplanken schätzt die Polizei auf rund 1500 Euro. Im Einsatz waren neben der Autobahnpolizei noch die Freiwillige Feuerwehr Irschenberg sowie die Autobahnmeisterei Holzkirchen.

ddy

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare