Während der Fahrt haben der Fahrer und der Beifahrer eines Lkw auf der A8 bei Irschenberg die Plätze getauscht. (Symbolbild)
+
Während der Fahrt haben der Fahrer und der Beifahrer eines Lkw auf der A8 bei Irschenberg die Plätze getauscht. (Symbolbild)

Polizei stoppt Lastwagen

A8/Irschenberg: Irre: Fahrer und Beifahrer im Lkw tauschen Plätze bei voller Fahrt

  • vonKatrin Hager
    schließen

Am Ende wurden sie auch noch frech: Die Polizei hat auf der Autobahn bei Irschenberg zwei Männer bei einem Fahrerwechsel im Führerhaus erwischt.

Für besonders ausgefuchst hielten sich zwei Männer am frühen Samstagmorgen. Ihr Lkw wurde gegen 6 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Irschenberg in Fahrtrichtung München auf der A8 von der Polizei festgestellt und sollte auf dem nahen Parkplatz am Seehamer See (Gemeinde Weyarn) einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Beim ersten Blick ins Führerhaus hatte die Streife den Fahrer eindeutig erkannt, berichtet die Autobahnpolizei Holzkirchen. Bei der anschließenden Kontrolle staunten die Polizisten allerdings nicht schlecht.

Denn bei der Kontrolle befand sich der eigentliche Fahrer nicht mehr auf dem Fahrersitz. Er hatte zwischenzeitlich während der Fahrt die Plätze mit seinem Kompagnon getauscht, der zuvor auf dem Beifahrersitz gesessen war.

Dann auch noch frech werden

Den Grund für das gefährliche Manöver hatte die Polizei relativ schnell herausgefunden: er ursprüngliche Fahrer, ein 51-jähriger Deutscher, ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Vor Ort stritten die beiden Männer zunächst alles ab und schlugen der eingesetzten Streife sogar noch dreist vor, sich augenärztlich untersuchen zu lassen.

Der Tauschpartner, ein 23-jähriger Slowake, räumte in der späteren Vernehmung gegenüber der Polizei allerdings ein, den Platzwechsel vollzogen zu haben, um nicht erwischt zu werden. Gegen beide Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare