Seniorin beim Autofahren
+
Eine Frau aus dem Landkreis Miesbach hat übersehen, dass sie falsch auf die Autobahn fährt. (Symbolbild)

Glücklicherweise keine Verletzte

86-jährige Falschfahrerin aus Miesbach verirrt sich auf A8 - Nach Unfall dreht sie einfach um

  • Luisa Billmayer
    vonLuisa Billmayer
    schließen

Eine etwas orientierungslose Frau wählte bei Irschenberg die falsche Straße auf die A8. Es kam zu einem kleinen Unfall, woraufhin die 86-jährige kurzerhand wendete.

Irschenberg ‒ Eine 86-jährige Frau ist am Dienstagnachmittag, 13. April an der Einfahrt Irschenberg auf die A8 Richtung München gefahren. Jedoch wählte die Dame aus dem Landkreis Miesbach eine falsche Straße und landete auf der Fahrspur Richtung Salzburg, wie die Autobahnpolizei in einem Pressebericht mitteilt. Entgegen der Fahrtrichtung fuhr die Frau auf dem linken Streifen der Straße.

A8 bei Irschenberg: Falschfahrerin verursacht Unfall - keine Verletzten

Ein entgegenkommender Rosenheimer VW konnte der Falschfahrerin gerade noch rechtzeitig ausweichen. Dennoch kam es zu einer leichten Berührung der beiden Autos, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Bislang sind noch keine weiteren Geschädigten bekannt geworden.

Kurz darauf muss die 86-Jährige auf der Autobahn gewendet haben, denn sie fuhr zurück in Richtung Salzburg und verließ die A8 an der Anschlussstelle Irschenberg wieder. Dort wurden sie von den ersten Polizeikräften vor Ort angehalten. Die Falschfahrerin machte einen desorientierten Eindruck. Im weiteren Verlauf holte ihr Sohn sie ab. Noch an der Autobahn nahmen die Beamten der Frau auf Anordnung der Staatsanwaltschaft den Führerschein ab. Die Autobahnpolizei Holzkirchen ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Falschfahrerin am Irschenberg: Nach Unfall dreht sie einfach um

Sobald die Polizei gegen 15 Uhr von der Falschfahrerin erfuhr, sperrten die Beamten den linken Fahrstreifen mit Hilfe der elektronischen Schilder über der Autobahn. Laut Polizei wurde die Anweisung korrekt umgesetzt, sodass die gefährliche Einsatzsituation erleichtert wurde. Zur Vervollständigung der Ermittlungsarbeit bittet die Autobahnpolizeistation Holzkirchen, etwaige weitere Unfallbeteiligte und Zeugen des Vorfalls sich unter der Telefonnummer 08024 / 9073 0 zu melden.

Vor kurzem hat die Bundespolizei in Irschenberg durch einen Hinweis mehrere Menschen, deren Reise vermutlich von Schleusern organisiert wurde, gefasst. Die Behörden ermitteln in dem internationalen Fall. (lb)

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare