Feuerwehr - Gefahrgutunfall
1 von 10
Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg - drei Menschen kamen ums Leben.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 10
Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg - drei Menschen kamen ums Leben.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 10
Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg - drei Menschen kamen ums Leben.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 10
Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg - drei Menschen kamen ums Leben.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 10
Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg - drei Menschen kamen ums Leben.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 10
Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg - drei Menschen kamen ums Leben.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 10
Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg - drei Menschen kamen ums Leben.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 10
Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg - drei Menschen kamen ums Leben.

Zwischen Weyarn und Irschenberg

Drei Menschen sterben auf A8 - Weitere Details bekannt

Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntag auf der A8 zwischen Weyarn und Irschenberg. Drei Menschen starben - einer wurde schwer verletzt. Die Polizei weiß mittlerweile mehr über die Opfer.

Update vom 30. Oktober: Bei den Verunglückten handelt es sich offenbar um Mitglieder einer Familie. Wie die Polizei gegenüber rosenheim24.de* angab, waren alle vier Autoinsassen miteinander verwandt. Über die Ursache des Unfalls ist die Polizei sich noch nicht im Klaren, es müsse weiter ermittelt werden. 

Irschenberg/Weyarn - Kurz nach 15.30 Uhr ereignete sich auf der A8 in Richtung Salzburg zwischen den Ausfahrten Weyarn und Irschenberg ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei kam ein mit vier Personen besetzter BMW aus dem Landkreis Rosenheim vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei erlitten der 47-jährige Fahrer sowie seine hinter ihm sitzende 48-jährige Ehefrau und eine 69-jährige Beifahrerin tödliche Verletzungen. Ein weiterer 71-jähriger Mitfahrer auf der Rückbank wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Rosenheim verbracht.

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Es waren zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren Irschenberg und Weyarn sowie der Rettungsdienste und Autobahnmeisterei Holzkirchen im Einsatz.

Aufgrund des Verkehrsunfalles musste die BAB A8 in Fahrtrichtung Salzburg bis ca. 19 Uhr komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde an der Ausfahrt Weyarn ausgeleitet.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich dringend unter der Telefonnummer 08024/90730 bei der Autobahnpolizeistation Holzkirchen zu melden!

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ein BMW-Fahrer löst diesen schrecklichen Unfall aus - und haut ab
Die B472 war drei Stunden gesperrt, ein Mann ist schwerst verletzt, eine 18-Jährige unter Schock, zwei Autos total zerstört. Die Polizei fahndet fieberhaft nach einem …
Ein BMW-Fahrer löst diesen schrecklichen Unfall aus - und haut ab
Schliersee
Glück für Ross und Reiter: Trockene Leonhardi-Fahrt in Fischhausen
Fast schien es, als hätte der Heilige Leonhard bei Petrus ein gutes Wort eingelegt: Gerade rechtzeitig vor dem Wettersturz ging die Leonhardi-Fahrt in Fischhausen über …
Glück für Ross und Reiter: Trockene Leonhardi-Fahrt in Fischhausen
Freude für Jung und Alt: Leonhardifahrt in Hundham
Eine Leonhardifahrt wie aus dem Bilderbuch erlebten Teilnehmer und Besucher am Samstag in Hundham. Die schönsten Motive haben wir in einer Fotostrecke zusammengefasst.
Freude für Jung und Alt: Leonhardifahrt in Hundham
Miesbach
Nur entspannte und glückliche Menschen
Die Kirche gemeinsam als lebendigen Ort erleben: Das war die Idee hinter der Langen Nacht der Kirchen. Die Idee kam an. Die Resonanz war sehr beachtlich.
Nur entspannte und glückliche Menschen

Kommentare