Alkoholgeruch nach Feierabendbier: Polizei stoppt Irschenberger (27)
+
Alkoholgeruch nach Feierabendbier: Polizei stoppt Irschenberger (27)

Alkoholgeruch nach Feierabendbier: Polizei stoppt Irschenberger (27)

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Ein Irschenberger (27) roch nach Alkohol, als ihn die Polizei ihm Gewerbegebiet Salzhub anhielt. Nun erwarten ihn Geldstrafe und Fahrverbot.

Irschenberg - Die Autobahnpolizei Rosenheim hat am Montagabend einen 27-jährigen Irschenberger gestoppt, der sein Feierabendbier dummerweise vor der Heimfahrt getrunken hatte. Wie die Beamten berichten, rochen sie bei dem Mann Alkohol, als sie ihn in seinem Wagen gegen 22.10 Uhr im Gewerbegebiet Salzhub in Irschenberg zur Verkehrskontrolle anhielten.

Lesen Sie auch: Graffiti mit „politischem Inhalt“: Polizei nimmt Sprayer (30) in Irschenberg fest

Der Fahrer erklärte seine Fahne damit, „ein Bier“ getrunken zu haben. Ein freiwilliger Atemalkohol-Test ergab 0,7 Promille. Die Polizei leitete gegen den Mann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Er muss mit 500 Euro Geldstrafe und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Nach Abschluss der Maßnahmen brachte die Polizei den Mann nach Hause. Er habe sich während des gesamten Verfahrens kooperativ verhalten, geben die Beamten an. Er habe auch versprochen, sein Feierabendbier ab sofort zuhause trinken zu wollen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare