Polizei warnt: Zur Weihnachtszeit verstärkt unterwegs

Autofahrer (42) wankt bei Kontrolle - Grund: 1,6 Promille

Irschenberg - Er war so blau, dass er sich bei der Alkoholkontrolle am Auto festhalten musste. Die Autobahnpolizei griff auf der A8 einen gefährlich vollen Fahrer auf.

Die Autobahnpolizei Holzkirchen berichtet: 

Beamte der Autobahnpolizeistation Holzkirchen führten in der Nacht von Sonntag auf Montag Alkoholkontrollen im Bereich Irschenberg durch. Kurz vor Mitternacht kontrollierten die Einsatzkräfte einen PKW Saab der auf die Autobahn in Richtung Salzburg auffahren wollte. Der 42-jährige Fahrzeuglenker aus dem Landkreis Miesbach wurde gebeten seinen Kofferraum zu öffnen. 

Beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug musste er sich an seinem Fahrzeug festhalten. Der Grund hierfür war schnell gefunden: Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von knapp 1,6 Promille.

Der Mann musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen die nun gerichtsverwertbar die genaue Alkoholkonzentration bestimmt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Mit dem eingeleiteten Strafverfahren erwartet der Mann einen länger andauernden Führerscheinentzug und eine empfindliche Geldstrafe.

In diesem Zusammenhang weist die Autobahnpolizeistation Holzkirchen daraufhin, auch aufgrund der herannahenden vorweihnachtlichen Feierlichkeiten, verstärkt Alkoholkontrollen durchzuführen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare