+
Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild): Einsatz auf der A8 bei Irschenberg.

Stundenlanger Rückstau

Erneut schwerer Unfall auf A8: Junge Mutter und Kleinkind verletzt

  • schließen

Insgesamt drei Verletzte bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A8: Eine junge Mutter und ihr Kleinkind waren unter den Opfern. 

  • Schwerer Unfall auf der A8 im Landkreis Miesbach.
  • Drei Menschen wurden bei Irschenberg verletzt.
  • Es kam zu langen Rückstaus.

Irschenberg/Weyarn - Schon wieder ein schwerwiegender Unfall auf der Autobahn 8: Im Landkreis Miesbach sind am Samstag (4.1.) drei Personen verletzt worden. Die Folge des Unfalls waren kilometerlange Rückstaus und Behinderungen im Rückreiseverkehr. 

A8 bei Irschenberg: Heftige Kollision löst Airbags aus

Eine 47-Jährige war nach Polizeiangaben auf der A8 unterwegs, als sie ein Bremsmanöver eines vor ihr fahrenden 29-Jährigen zu spät bemerkte. Es kam zur Kollision. Diese war derart heftig, dass der Airbag des Audis auslöste. Der Airbag entlud sich mit voller Wucht, wodurch die 47-Jährige deutliche Spuren im Gesicht davontrug. Ihre Gesichtshaut wurde rot, außerdem schwoll ein Auge zu. Ein Krankenwagen brachte sie in ein Spital. 

Lesen Sie auchSchwerer Unfall auf A8 mit Lkw - Riesenstau um München - bis auf A99

Auch die Familie des vorausfahrenden Audi erlitt bei dem Unfall Verletzungen. Die 29-jährige Ehefrau des Fahrers sowie der zweijährige Sohn wurden leicht verletzt und von Sanitätern versorgt. Beide erlitten Prellungen sowie ein Schleudertrauma. An den Autos entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Durch den Unfall auf der A8 bildete sich ein Rückstau, der über Stunden anhielt. Auch in der Gegenrichtung bildete sich durch Schaulustige und langsam fahrende Autos ein Rückstau.

Nicht der erste schwere Unfall auf der A8 bei Irschenberg

Erst Ende Dezember hatte sich in der Nähe - A8 bei Irschenberg - ein schwerer Unfall ereignet. Bei dem Horror-Unfall wurde ein 9-jähriger schwerverletzt; er starb später an den Folgen. An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt - doch der genaue Unfallhergang ist immer noch unklar.  

Im Januar ist ein Siebenjähriger in einem tragischen Unfall unter einen Geländewagen geraten. 

rpp 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Lockerungen: Gastronomen in Miesbach und Schliersee weiter in Sorge
Sie dürfen wieder Gäste ins Haus lassen. Doch die Gastronomen in Miesbach und Schliersee sind nicht glücklich mit der aktuellen Lage. Nicht nur wegen des fehlenden …
Trotz Corona-Lockerungen: Gastronomen in Miesbach und Schliersee weiter in Sorge
Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart
Der Kuhglockenstreit von Holzkirchen endete nun - kurz nach einem ungewöhnlichen Termin vor Ort. Die Frage, ob es auch GPS statt Glocke täte, sollte geklärt sein.
Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart
Nach GWM-Ausstieg: Miesbach denkt über Stelle für Stadtmarketing nach
Stadtmarketing im Ehrenamt: Das war in Miesbach in der Vergangenheit Usus – der Gemeinschaftswerbung sei Dank. Jetzt soll die Arbeit professioneller aufgezogen werden.
Nach GWM-Ausstieg: Miesbach denkt über Stelle für Stadtmarketing nach
Familientheater zu Corona-Zeiten: Lesung aus „Pettersson und Findus“ im Video-Stream
Das Theater hat wegen Corona zu? Egal, wir bringen das Stück zu Ihnen nach Hause - per Live-Stream. Jetzt live: „Pettersson zeltet“ im Video-Stream von der Bühne zu …
Familientheater zu Corona-Zeiten: Lesung aus „Pettersson und Findus“ im Video-Stream

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion