Er hatte 20 Kilo Marihuana und ein Kilo Kokain im Auto

Bei Rast am Irschenberg: Drogenkurier aus Serbien fliegt auf

  • schließen

Eine Rast am Irschenberg hätte sich ein serbischer Drogenkurier (50) besser verkniffen. Als er frisch gestärkt zu seinem Auto zurückkehrte, wartete schon die Polizei auf ihn.

Irschenberg/München – Der Instinkt hatte die Beamten genau zum richtigen Auto geführt. In einem Hohlraum im Wageninneren befanden sich 20 Kilo Marihuana und ein Kilo Kokain von hervorragender Qualität. Vor dem Landgericht München II wurde dem 50-Jährigen jetzt der Prozess gemacht. Der Angeklagte sagte nicht viel, doch seine Kurierfahrt räumte er ein.

Schon bei der Kontrolle im Dezember 2017 hatte er sich überraschend ruhig und gelassen gegeben. Auf Bitten der Polizei folgte er mit seinem Auto dem Wagen der Beamten nach Rosenheim. Auf der Fahrt warf er eigenen Angaben zufolge ein Handy mit den Telefonnummern seiner Auftraggeber, Lieferanten und Abnehmer aus dem Fenster – behauptete er zumindest.

Lesen Sie auch: Mit Victory-Zeichen brettern vier Araber am Irschenberg durch Blitzer

Die Beamten hingegen hatten allesamt kein zweites Handy im Auto gesehen, als sie sich den Wagen am Irschenberg aufsperren ließen. Auf den ersten Blick waren ihnen aber Schrauben aufgefallen, die normalerweise nicht im Karosseriebau verwendet werden. Direkt im Fußraum des Fahrersitzes fanden sie einen passenden Drehschlüssel. Sie begannen, die Verkleidung abzuschrauben, und zum Vorschein kam das erste Päckchen Marihuana.

Zu ihrer Verwunderung blieb der Serbe vollkommen gelassen. Immer wieder schilderten sie das bei der Vernehmung im Landgericht. Die zweite Strafkammer verurteilte den 50-Jährigen schließlich wegen unerlaubten Handeltreibens in nicht geringer Menge zu sechs Jahren Freiheitsstrafe. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frische Farbe für die Klostermauer
Zuletzt war sie hässlich, aktuell ist sie weiß, aber in den nächsten beiden Wochen wird sie bunt: Ein einem Schülerprojekt wird die Mauer am Schulberg in Miesbach …
Frische Farbe für die Klostermauer
Feuerwehr Wörnsmühl: Prunkstück gesegnet
„Wörnsmühl 43/1“ ist auf Empfang: Bei einer feierlichen Zeremonie hat die Wörnsmühler Feuerwehr ihr neues Löschgruppenfahrzeug in Betrieb genommen.
Feuerwehr Wörnsmühl: Prunkstück gesegnet
Legenden, Promis und leuchtende Kunst
Knallbunte Gemälde im Neo-Pop-Stil zeigt der Künstler Mauro Bergonzoli in einer Ausstellung im Neubau der Kaffeerösterei Dinzler am Irschenberg, direkt neben der A8. Die …
Legenden, Promis und leuchtende Kunst
Die Lederhose waschen? Auf keinen Fall!
Wenn an diesem Samstag das Münchner Oktoberfest beginnt, haben Dirndl und Lederhosen ihre Hochsaison. Tracht – egal ob echte oder Billigware aus dem Supermarkt – gehört …
Die Lederhose waschen? Auf keinen Fall!

Kommentare