Beim Abbiegen in Wendling Auto übersehen

Bundesstraße nach Verkehrsunfall gesperrt

Drei Leichtverletzte hat ein Unfall am späten Mittwochnachmittag in Wendling bei Irschenberg gefordert. Die Bundesstraße musste gesperrt werden.

Irschenberg - Nach Polizeiangaben kam es am Mittwoch gegen 16.45 Uhr auf der B 472 zu einem Verkehrsunfall. Ein Hyundai-Fahrer aus Hessen wollte an der Einmündung zur Autobahn von Irschenberg kommend nach links abbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Ford eines Mannes aus Unterreit, der aus Richtung Miesbach kam. Der Hyundai erfasste den Ford vorne links, wodurch ein Sachschaden von rund 20.000 Euro entstand.

Alle Insassen der beiden Fahrzeuge  - insgesamt drei Personen - wurden leicht verletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Reinigungsarbeiten machten eine Komplettsperrung der Bundesstraße erforderlich.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tag fünf im Sparkassen-Prozess: Gericht hat erste Zweifel an Verurteilung
Tag fünf im Prozess um die Miesbacher Sponsoring-Affäre um Jakob Kreidl und Georg Bromme. Es ging weiter um Brommes Beratervertrag. Und das Gericht sorgte mit einer …
Tag fünf im Sparkassen-Prozess: Gericht hat erste Zweifel an Verurteilung
Nachts vom Unbekannten angefahren
Nachts allein zu Fuß unterwegs und von einem unbekannten Auto angefahren - das hat ein 55-Jähriger in Hausham erlebt. Nun fahndet die Polizei.
Nachts vom Unbekannten angefahren
Irritation beim Breitbandausbau: Ignoriert die Telekom vorhandene Leerrohre?
Der Ärger um den Breitbandausbau nimmt kein Ende. In Fischbachau keimt nun die Vermutung auf, dass die Telekom bereits verlegte Leerrohre nicht nutzt. Der Bürgermeister …
Irritation beim Breitbandausbau: Ignoriert die Telekom vorhandene Leerrohre?
Wohin ist der Miesbacher Maibaum verschwunden? Bauhof klärt auf
Aufmerksame Miesbacher werden es schon bemerkt haben: Der Maibaum ist vom Marktplatz verschwunden. Über das Warum ranken sich wilde Theorien. Wir haben beim Bauhof …
Wohin ist der Miesbacher Maibaum verschwunden? Bauhof klärt auf

Kommentare