+
Wer hat hier künftig das Sagen? Drei Bewerber treten bei der Bürgermeisterwahl in Irschenberg an.

Antworten auf Leser-Fragen

Bürgermeisterwahl in Irschenberg: Kandidaten heute Abend auf dem Podium

  • schließen

Drei Kandidaten bewerben sich am 26. Mai um das Amt des Bürgermeisters in Irschenberg. Heute stellen sie sich bei einer Podiumsdiskussion den Fragen der Leser.

Kandidaten auf dem Podium

Was kann Irschenberg für Einheimische und junge Familien tun? Wie sieht die Gewerbepolitik der Zukunft aus? Wie transparent wird Gemeindepolitik künftig sein? Drei Kandidaten bewerben sich am 26. Mai um das Amt des Irschenberger Bürgermeisters: Klaus Meixner (CSU), Hans Nirschl (FWG Irschenberg/Reichersdorf) und Marcus Hermann (FDP/aktive Bürger). Die Möglichkeit, die Bewerber und ihre Ziele näher kennenzulernen, gibt es am heutigen Donnerstag bei einer vom Miesbacher Merkur veranstalteten Podiumsdiskussion. 

Hier stellen sich die Kandidaten den Fragen, die den Ort bewegen. Die Podiumsdiskussion findet im Irschenberger Trachtenheim statt und beginnt um 19.30 Uhr. Moderiert wird der Abend von Redaktionsleiter Stephen Hank. Der Eintritt ist frei. Bereits ab 18.30 Uhr findet im Saal eine Bewirtung statt.

Irschenberg – Was kann Irschenberg für Einheimische und junge Familien tun? Wie sieht die Gewerbepolitik der Zukunft aus? Wie transparent wird Gemeindepolitik künftig sein? 

Drei Kandidaten bewerben sich – nach dem überraschenden Tod von Hans Schönauer – am 26. Mai um das Amt des Irschenberger Bürgermeisters: Klaus Meixner (CSU), Hans Nirschl (FWG Irschenberg/Reichersdorf) und Marcus Hermann (FDP/aktive Bürger)

Die Möglichkeit, die Bewerber und ihre Ziele näher kennenzulernen, haben die Bürger am Donnerstag, 16. Mai, bei einer vom Miesbacher Merkur veranstalteten Podiumsdiskussion. Hier werden sich die drei Kandidaten gemeinsam den Fragen stellen, die den Ort bewegen.

Klaus Meixner (CSU)

Welche das sind, können Sie, liebe Leser, mitbestimmen: Schreiben Sie uns, was Ihnen unter den Nägeln brennt. 

Entweder per E-Mail an redaktion@miesbacher-merkur.de, per Fax an 08025/28533 oder auch postalisch an Miesbacher Merkur, Schlierseer Straße 4, 83714 Miesbach. 

Wir werden die Fragen sammeln und thematisch bündeln. Die Kandidaten bekommen die Fragen vor der Veranstaltung freilich nicht zu Gesicht, sondern werden um spontane Antworten gebeten. 

Hans Nirschl (FWG Irschenberg/Reichersdorf)

Mit Ihrer Einsendung erklären Sie sich damit einverstanden, bei der Veranstaltung als Fragesteller genannt zu werden.

Die Podiumsdiskussion findet im Irschenberger Trachtenheim statt und beginnt um 19.30 Uhr. Moderiert wird der Abend von Redaktionsleiter Stephen Hank. 

Der Eintritt ist frei. Bereits ab 18.30 Uhr findet im Saal eine Bewirtung statt. 

Marcus Hermann (FDP/aktive Bürger)

Mehr zu den Kandidaten finden Sie hier

- Bürgermeisterwahl in Irschenberg: Freie Wähler schicken Hans Nirschl ins Rennen 

Bürgermeisterwahl in Irschenberg: Aktive Bürger haben Kandidat bestimmt

Klaus Meixner will für CSU das Rathaus erobern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Er gefährdete mehrere Autofahrer auf der A8 durch seine Manöver - und macht den Hitler-Gruß zum Abschied. Doch der Franzose (47) kam nicht weit.
Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Eine „dumme Frechheit“ und was Bayrischzell dagegen tun will 
Bayrischzell folgt dem Beispiel Tegernseer Tal und appelliert an seine Bürger, an Silvester auf Feuerwerk zu verzichten - speziell in den Bergen.
Eine „dumme Frechheit“ und was Bayrischzell dagegen tun will 
Unfall am Spitzingsee: Radler fährt Fußgängerin um - schwer verletzt
Schwerer Freizeitunfall am Spitzingsee: Ein Radler aus München (51) hat eine Fußgängerin (68) aus Ebersberg umgestoßen. Die Frau verletzte sich schwer im Gesicht.
Unfall am Spitzingsee: Radler fährt Fußgängerin um - schwer verletzt
Hackschnitzelbrand in Müller am Baum: Kripo geht von Brandstiftung aus
Die Brandserie in Müller am Baum geht weiter. Am Sonntagmorgen hat dort ein Hackschnitzelhaufen bei einem im Industriegebiet ansässigen Firma Feuer gefangen. Die Kripo …
Hackschnitzelbrand in Müller am Baum: Kripo geht von Brandstiftung aus

Kommentare