+
Auf Unfall folgt Drogenfund: So geschehen auf der A8 am Donnerstag.

Albaner baut schweren Unfall auf A8 - das hatte seine Gründe

Nach Lkw-Unfall: Deshalb war der Fahrer so nervös

  • schließen

Irschenberg - Pendler erinnern sich: Ein Lkw landete nach einer Verkehrskontrolle am Donnerstag auf dem Grünstreifen der A8. Die Folge: kilometerlanger Stau. Jetzt ist klar, warum.

Der Staur reichte bis zur Autobahnausfahrt Holzkirchen. Am Donnerstag verriss ein Albaner (53) seinen Sattelschlepper und landete auf dem Grünstreifen auf der A8 kurz nach dem Irschenberg. Er fuhr mehrere Verkehrsschilder um und richtete ein ziemliches Chaos auf der A8 Richtung Salzburg an. Der Sattelschlepper hatte zwei Pkw und einen Quad beladen. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 50.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Zuvor wollte ihn die Polizei zur Verkehrskontrolle herauswinken. Erst dachten die Beamten, der Mann baute den Unfall, weil er die Verkehrskontrolle zu spät gesehen hatte und noch anhalten wollte. Nun ist klar, warum der Lkw-Fahrer wirklich derart nervös geworden ist: 

Schon bei der Unfallaufnahme lief der Albaner zunehmend nervöser am Unfallort umher. Als er dann in den hinteren Bereich des Aufliegers verschwand, folgten die Beamten der Verkehrspolizei Rosenheim - und schauten sich die Abdeckung des Sattelaufliegers genauer an. Und siehe da: Neun Päckchen - jedes etwa so groß wie eine Kaffeepackung - waren dort mit braunem Klebeband umwickelt befestigt.

Deren Inhalt: fast 10 Kilo Kokain. Ein Haftbefehl wurde bereits erlassen. Die Staatsanwaltschaft Traunstein und die Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift Südbayern des Landeskriminalamts sowie das Zollfahndungsamt München führen die Ermittlungen.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Bayrischzell/Spitzingsee - Stahlblauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Das Traum-Winterwochenende hat dem Landkreis einen riesigen Ansturm beschert. Das waren die …
So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Sie sind schon da. Nur ist es gar nicht so einfach, die Vertretungen unserer Region auf der größten Landwirtschaftsmesse der Welt zu finden. Kein Wunder...
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Vier Autos an einem Tag demoliert
Ob die Taten zusammenhängen, kann die Polizei nicht sagen. Klar ist: Der Sachschaden ist enorm. Ein Miesbacher Dacia verlor sogar seine Stoßstange.
Vier Autos an einem Tag demoliert
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8
Irschenberg - Ein Auto mit drei Rumänen folgte einem Polizeiauto, dabei warfen sie Socken gefüllt mit Gold in Schmuck- und Münzenform aus dem Fenster. Die Aktion hatte …
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8

Kommentare