Kinder hatten sie erschreckt 

Gesucht: Katze Lady auf A8 vor Irschenberg entlaufen

Irschenberg - Eine schwarze Katze ist von einem Parkplatz an der Autobahn A8 kurz vor Irschenberg entlaufen. Die Besitzerin weiß nicht genau wo, hat aber Anhaltspunkte.

Sigrid Dressler wandte sich mit einem dringenden Aufruf an rosenheim24:

Ihre Freundin sei am Sonntag, 14. August mit ihren zwei Hunden und ihrer Katze auf der A8 Salzburg Richtung München unterwegs gewesen. Als sie an einem Parkplatz Halt machten, sei die Katze vor Kindern, die sie streicheln wollten, weggelaufen.

Leider kann die Dressler nicht genau sagen wo, sie meint aber es müsse von Salzburg aus vor dem Irschenberg passiert sein, da die Autobahn an dieser Stelle noch zweispurig war. "Beim Einfahren des Parkplatzes war wohl links ein weißes Gebäude, eingezäunt. Linker Hand waren geparkte Lkws und keine Bäume, sondern Sträucher. Auf der anderen Seite, wo die Autos parken, sind ihr blaue Mülltonnen aufgefallen und Bänke zum Ausruhen" so die Dressler.

Nach einigen Stunden hat sie die Suche aufgegeben und ist schweren Herzens nach Kaufbeuren weitergefahren. Haben Sie die Katze gesehen?

Die Katze ist sehr schlank, schwarz und tätowiert, sie hört auf den Namen "Lady". Laut Dressler ist sie in Richtung der Büsche weggelaufen. Sollten Sie die Katze gefunden oder gesehen haben, melden Sie sich unter der E-Mail-Adresse Sigi_D@web.de.

Rubriklistenbild: © pictu re alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Herbaria erhält Wirtschaftspreis
Die Firma Herbaria Kräuterparadies aus Fischbachau ist Träger des Wirtschaftspreises 2017 des Landkreises Miesbach. Das wurde soeben beim Wirtschaftsempfang auf Gut …
Herbaria erhält Wirtschaftspreis
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Wanderer aufgepasst: Auf die beiden Sessellifte der Alpenbahnen Spitzingsee-Tegernsee darf ab jetzt nicht mehr gezählt werden. Die Lifte haben bis auf weiteres …
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Dramatisches Ende einer Bergfreundschaft: Mann stirbt vor Augen seines Kameraden
Sie kannten sich seit Jahren und gingen immer gemeinsam in die Berge: So stiegen auch am Dienstag zwei Münchner (75 und 77) zur Rotwand auf. Nur einer kam lebend zurück.
Dramatisches Ende einer Bergfreundschaft: Mann stirbt vor Augen seines Kameraden
In Miesbacher Bar: Mann schlägt Burschen bewusstlos - mit Folgen
Es ist nicht das erste Mal, doch er kann sich nicht stoppen: Ein Miesbacher (28) wird rabiat, schlägt einen 23-Jährigen in einer Miesbacher Bar bis zur Bewusstlosigkeit. 
In Miesbacher Bar: Mann schlägt Burschen bewusstlos - mit Folgen

Kommentare