1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Irschenberg

Hat‘s die Post verloren? Gemeinde Irschenberg betont: Alles wurden ans Landratsamt geschickt

Erstellt:

Von: Dieter Dorby

Kommentare

Digitaler Briefversand - Post kooperiert mit Web.de und GMX
Kunden der Deutschen Post stehen zurzeit in Bad Tölz immer wieder vor verschlossener Tür. (Symbolfoto) © Monika Skolimowska

Der Fall der nicht eingereichten Unterlagen im Rahmen des beantragten Kiesabbaus in Oberhasling hat eine neue Wendung genommen. Am Montagabend betonte Irschenbergs Bürgermeister Klaus Meixner (CSU) im Gemeinderat, dass die Gemeinde sehr wohl die vom Landratsamt benötigten Unterlagen eingereicht habe.

„Wir haben unsere Stellungnahme am 7. Juli per Post abgeschickt und den Gemeinderatsbeschluss am 19. Juli“, sagt Meixner. Doch beide Sendungen sind laut Landratsamt nicht in der Behörde angekommen.

Hat‘s die Post verloren? Gemeinde Irschenberg betont: Alles wurden ans Landratsamt geschickt

Wie berichtet, hatte eine Nachfrage unserer Zeitung bei der Gemeinde ergeben, dass die von Irschenberg beantragte Zurückstellung des beantragten Kiesabbaus bislang noch nicht genehmigt wurde. Seitens des Landratsamts wurde gegenüber unserer Zeitung dazu mitgeteilt, dass man Ende Mai Beschluss und Begründung angefordert habe. Bislang sei jedoch nichts Entsprechendes eingegangen.

Gemeinde Irschenberg betont: Alles wurden ans Landratsamt geschickt

Für Meixner ist das nicht nachvollziehbar: „Da weiß man nicht, was man sagen soll. Die Gemeinde hat alles abgeschickt. Dann müssen die Sendungen unterwegs verloren gegangen sein.“ Das lasse sich aber nicht nachprüfen.

Landratsamt holte Unterlagen ab

Von selbst in Miesbach nachgefragt, ob alles angekommen sei, habe die Gemeinde nicht. „Normalerweise meldet sich das Landratsamt, wenn etwas fehlt“, sagt Meixner. Immerhin: Ein Schaden ist nicht entstanden – im Zuge des Berichts wurde das Problem erkannt und umgehend behoben. Das Landratsamt nahm am Montag bei einem Termin im Rathaus die Unterlagen mit.  ddy

ZUM THEMA KIESGRUBE IN OBERHASLING IST BEREITS ERSCHIENEN:

Landratsamt wartet seit halbem Jahr auf Unterlagen der Gemeinde: Wackelt der Widerstand gegen die Kiesgrube?

Bürgerinitiative Irschenberg jubelt: Gemeinderat stimmt beim Kiesabbau geschlossen für Zurückstellung

Alte Positionen statt neuer Ansätze: Keine Annäherung zwischen Gemeinde Irschenberg und Bürgerinitiative

Kommentar zur beantragten Kiesgrube in Irschenberg: Der Bürgermeister ist der Vertreter der Bürger

Vorentscheidendes Gespräch: BI will der Gemeinde Irschenberg mögliche Strategie gegen Kiesgrube zeigen

Kiesgrube Oberhasling: Konstruktiver Austausch zwischen Gemeinde und Bürgerinitiative

Dialog auf Anwaltsebene zwischen Bürgerinitiative und Gemeinde geplant

Gegner demonstrieren in Irschenberg für die Verkehrssicherheit der Kinder

Kiesgrube Irschenberg: Initiative schließt Bürgerbegehren nicht mehr aus

So reagiert die Bürgerinitiative auf den Beschluss des Gemeinderats

Bürgermeister soll mit Firma über Vertrag und Erleichterungen verhandeln

Nach Bürgerkritik versagt Gemeinderat Irschenberg Einvernehmen zum Kiesabbau

So lief die Bürgerinfoveranstaltung der Gemeinde Irschenberg zum Kiesabbau

Das will die Bürgerinitiative Irschenberg erreichen

Wie alles begann: Oberhaslinger reagieren geschockt auf Kiesabbaupläne

Alles aus Ihrer Region! Unser Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare